Sonntag, 18. November 2012

*Rezension* Schüchtern

Quelle: Nagel & Kimche
Titel: Schüchtern
Autor: Florian Werner
Einzelband
Ausgabe: Fester Einband
Verlag: Nagel & Kimche
Erschienen: 27.08.2012
Sprache: deutsch
Originaltitel: -
Seitenzahl: 176
Preis: 17,90 € (D)
ISBN: 978-3-312-00544-4

Quelle: Nagel & Kimche
Selbstdarstellung scheint heute selbstverständlich, Schüchternheit hingegen ist passé. Stimmt nicht, wie Florian Werner in seinem Bericht zeigt. Die Gesellschaft der Schüchternen ist auch im 21. Jahrhundert überraschend groß. Amüsant und formvollendet erzählt Werner von seiner Rolle als zweitgeborener Zwilling, von der Bedeutung von Kapuzenpullis, wie er seine Frau kennenlernte und warum er auch gegenüber unverschämten Kellnern zwanghaft höflich bleibt. Werner erklärt außerdem, wie Schüchternheit bei Kindern entsteht, wie der große Markt der Schüchternheitsbekämpfung funktioniert und warum Schüchternheit auch eine Stärke sein kann. Ein geistreicher, ungewöhnlicher und verblüffender Erlebnisbericht. 



Ich habe mich noch nie als extrem schüchtern angesehen, aber gerade als ich aufs Gymnasium gekommen bin, war ich ziemlich zurückhaltend und mit Fremden zu sprechen ist mir schwergefallen. Mittlerweile hat sich das wieder etwas gelegt und ich würde sagen, dass ich ein gutes Mittelmaß zwischen schüchtern und extrovertiert gefunden habe. Nichtsdestotrotz hat mich das Buch gleich angesprochen. Man lernt ja nie aus und es gibt immer die ein oder andere Situation, in der man mehr aus sich herauskommen könnte. Außerdem soll es in dem Buch ja auch darum gehen, wie Schüchternheit entsteht - und das fand ich gleich sehr interessant.


 
Wenn man bedenkt, dass es sich bei dem Buch eigentlich um ein Sachbuch handelt, ist der Schreibstil des Autors wirklich toll. Es gibt zwar die ein oder anderen Fachwörter, aber das hält sich zum Glück in Grenzen. Sonst ist der Schreibstil sehr flüssig und lässt sich gut lesen.

Die Kapitel sind jeweils verschiedenen Themen zugeordnet. So gibt es z.B. ein Kapitel, dass sich damit beschäftigt was Schüchternheit eigentlich ist. Ein anderes handelt davon, wie Schüchternheit entsteht, wieder ein anderes davon, wie man gegen das Schüchternsein ankämpfen kann (oder auch nicht) ... 

Ich finde die Themen sehr interessant und der Autor hat gute Ideen und erläutert diese auch schlüssig. 

Besonders gut gefällt mir, dass sich zwischen den "Sachtexten" auch Erzählungen und Erfahrungen aus dem Alltag des Autors finden. Das lockert das ganze Buch auf und ist oft auch sehr amüsant zu lesen. Außerdem kann man sich in der ein oder anderen Erzählung vielleicht sogar wiedererkennen.

Ein Sachbuch, das nicht trocken und langweilig ist, sondern durch die Erfahrungen des Autors und seine amüsanten Erzählungen sehr schön zu lesen ist. Nebenbei erfährt man natürlich auch einiges Interessantes über die Schüchternheit und das Schüchtern-Sein. Eine Leseempfehlung gibt's für alle Schüchternen, aber auch für die, die einfach an diesem Thema interessiert sind.


Das Cover ist sehr schlicht gehalten, nur die Schildkröte ziert es. Und das gefällt mir. Wie ein Schüchterner gibt das Buch von außen nicht viel von sich Preis. Außerdem ist die Schildkröte natürlich auch ein Sinnbild für den Schüchternen. Die Schildkröte verkriecht sich unter ihrem Panzer und schützt sich so vor der Außenwelt.

 Vielen Dank an den Nagel & Kimche Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Und an Florian Werner für die tolle Leserunde.

Kommentare:

  1. Na das klingt doch mal spannend. Mich persönlich würde ja mal interessieren, wie Schüchternheit überhaupt entsteht..ich glaub, das Buch muss ich mir mal zu Gemüte führen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch wirklich interessant ;) Und vorallem nicht langweilig :)

      Löschen
  2. Fand das Buch auch sehr gelungen, hat mir super zugesagt. :D
    Schöne Rezension. :)
    Ich muss die Rezi auch noch schreiben, tue mich bei Sachbüchern aber irgendwie immer ein bisschen schwerer. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sachbücher zu rezensieren finde ich auch immer recht schwer. Bin aber mal auf deine Rezension gespannte ,)

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥