Donnerstag, 28. März 2013

*Rezension* Percy Jackson - Diebe im Olymp

Quelle: Carlsen

Titel: Percy Jackson, Diebe im Olymp
Originaltitel: Percy Jackson & the Olypians, The lightining thief
Reihe (1/5)
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenzahl: 448

Erschienen: August 2011 
(Erstmals auf deutsch: Februar 2006)
Preis: 8,99 € (D)
ISBN: 978-3-551-31058-3 






Quelle: Carlsen
Irgendjemand hat etwas gegen ihn, da ist sich Percy sicher. Ständig fliegt er von der Schule, immer ist er an allem schuld und dann verwandelt sich sogar seine Mathelehrerin plötzlich in eine rachsüchtige Furie. Wenig später erfährt Percy das Unglaubliche: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon - und die fiesesten Gestalten der griechischen Mythologie haben ihn ins Visier genommen! Percys einzige Chance: er muss sich mit den anderen Halbgöttern verbünden.



"Percy Jackson" ist ja mittlerweile beinahe in aller Munde, nur ich habe die Reihe leider erst sehr sehr spät. Auf einer Musicalfreizeit schauten wir den Film an und erst da bekam ich zum ersten Mal etwas von Percy Jackson mit. Danach wollte ich aber unbedingt die Bücher lesen, denn auch wenn ich normalerweise nicht mehr das Buch lesen möchte, nachdem ich den Film geschaut habe, war ich einfach zu neugierig auf das Buch. Und auf die Folgebände...

Auch wenn ich den Film schon vor dem Lesen kannte, war das Buch sehr spannend. Das liegt zum einen daran, dass der Film große Unterschiede zum Buch aufweist, zum anderen, weil die Handlung einfach spannend ist. Denn Rick Riordan zieht einen sofort mitten in die Geschichte und man fiebert mit Percy und seinen Freunden mit, ob sie es schaffen werden, den gestohlenen Blitz Zeus zurückzubringen.

Rick Riordans Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen, so dass die Seiten wie im Flug vergehen. Er beschreibt sehr bildlich die Welt der Götter und Halbgötter, wodurch es sehr leicht fällt, in diese Welt einzutauchen. Außerdem gefällt mir die Erzählperspektive, denn man hat das Gefühl, dass Percy direkt zu uns Lesern spricht.

Percy ist dazu ein richtig sympathischer Charakter. Obwohl er noch so jung ist, ist er richtig mutig und versucht seinen Freunden zu helfen und das Richtige zu tun. Dabei ist es manchmal gar nicht so einfach zu erkennen, was das Richtige ist. 
Grover und Annabeth sind mir auch sehr schnell ans Herz gewachsen. Während Grover eine gute Portion Humor hat, glänzt Annabeth mit ihrer Intelligenz. Beide sind wirklich tolle Freunde für Percy und ich will gerne noch weitere Abenteuer mit ihnen bestehen.

Neben diesen drei gibt es aber auch viele tolle Nebencharaktere, die man mit der Zeit immer besser kennen lernt. So mochte ich vor allem Chrion und Percys Mutter sehr gerne, aber auch die unsympathischen Charakter bleiben nicht blasse Figuren im Hintergrund, sondern erwachen richtig zum Leben.

Die Idee des Buches gefällt mir richtig gut. Ich liebe Geschichten, die sich um die griechische Mythologie drehen und habe davon leider noch nicht allzu viele gelesen. Rick Riordan setzt diese Idee auch sehr gut um. Es macht großen Spaß mit Percy die Welt der Götter zu erkunden. Dabei wird es definitiv nicht langweilig, denn auf Percy und seine Freunde warten einige mehr oder weniger erfreuliche Überraschungen. Aber auch ein bisschen Humor darf nicht fehlen. Für mich hat bei der Handlung jedenfalls nichts gefehlt und ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Abenteuer von Percy, Annabeth, Grover und Co. 

"Die wirkliche Welt ist da, wo Ungeheuer sind. Da erfährst du, ob du etwas taugst oder nicht."
(Percy Jackson - Diebe im Olympa, S. 423)
 
Falls es noch irgendjemanden da draußen gibt, der "Percy Jackson" noch nicht gelesen hat, der sollte das schleunigst nachholen. Rick Riordan hat hier eine tolle Götterwelt erschaffen und überzeugt mit einem rundumgelungenen Gesamtpaket.
 


Was soll man schon groß zu dem Cover sagen? Es passt einfach perfekt zur Geschichte und ist auch noch ganz nett anzusehen ;) Percy habe ich mir zwar nicht unbedingt genauso vorgestellt (gut, da bin ich durch den Film vielleicht auch nicht mehr ganz so objektiv), aber trotzdem oasst es sehr gut.


Rick Riordan hat schon so einige Bücher geschrieben, welche, das könnt ihr auf seiner Seite erfahren. Und in Percy Jacksons Welt kann man gleich auf mehreren Seiten eintauchen. Schöne Beispiele? Hier und hier.

Kommentare:

  1. Mir hat Percy Jackson auch richtig gut gefallen. Ich hab es vor einem oder zwei Jahren mit meinem Bruder gelesen. Ihm war noch ein bisschen zu viel, aber ich fand es total interessant. Vor allem wenn man sich für Mythologie begeistern kann :)

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind wir da ja gleicher Meinung :D Und die Mythologie ist einfach total interessant, würde gerne noch mehr davon lesen xD

      LG Filo

      Löschen
  2. Ja...noch ein weiterer Fan von Percy Jackson! ^^
    Ich liebe Percy Jackson - aber die Idee aíst ja auch wirklich genial. Aber genau wie du habe ich zuerst den Film angeschaut. Aber im Gegensatz zu anderen Leuten fand ich den Film auch gut trotz den vielen Abweichungen. Heute veröffentlich ich dann noch meine Rezension zum ersten Band der Folgereihe von Percy Jackson..die Götter haben das bestimmt eingefädelt ^^ (Das Buch habe ich übrigens zum halben Preis als ME gekauft und bin total glücklich darüber, weil ich Riordans Bücher einfach liebe)

    Ich hoffe dir gefällt der zweite Band genau so gut, wie er mir gefallen hat =D

    Liebe Grüße,

    MissX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann man Percy Jackson auch nicht lieben? xD
      Ja, ich fand den Film auch sehr gut, obwohl er natürlich schon sehr anders ist (schon allein von Percys Alter^^). Aber wahrscheinlich ist es auch ein Unterschied, ob man erst das Buch liest und dann den Film oder anders herum :p

      Haha, wie cool - da haben die Götter bestimmt ihre Finger im Spiel xD Bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was du dazu sagst. Ich freue mich jetzt jedenfalls schon auf Bd. 2^^

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  3. Ich kann dir nur zu stimmen. Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Aber ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe das Buch gelesen und dann den film gesehen, dass war wirklich ein fataler Fehler. Ich würde das niemanden raten. Der film ist zwar gut, hat aber nicht wirklich viel mit dem Buch gemeinsam. :-(
    Ich habe das erste Buch als Taschenbuch und die darauffolgenden auch, aber der letzte Band erscheint erst dieses Jahr im Herbst als Taschenbuch. :-( Ich will nicht mehr warten, aber ich will mir den letzten Teil auch nicht als einzigen gebundenen Teil der Reihe holen.
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann mir vorstellen, dass es andersherum - erst Buch, dann Film - bei Percy Jackson gar nicht so toll ist. Mich hat es jetzt nicht gestört, dass ich die ungefähre Handlung schon vom Film kannte, aber anders herum ist die Erwartung wahrscheinlich ziemlich groß und dann wird man leicht enttäuscht^^

      Schon doof, dass der letzte Band erst im Herbst als Taschenbuch erscheint. Weil es dauert bis dahin ja schon noch sehr lange, aber andererseits mag ich es auch nicht, wenn man von einer Reihe unterschiedliche Formate hat...

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  4. Das ist jetzt zwar Off Topic, aber egal:
    Musicalfreizeit? Wie cool, spielt ihr in der Schule eines?

    Hmpf, ich bin auf den Film nicht gut zu sprechen :D. Ich hab ihn zuerst gesehen und mich beim Lesen danach total aufgeregt, weil alles falsch war xD

    Es freut mich total, dass dir das Buch auch so gut gefällt ;). Und die Cover sind einfach Hammer *_*. Ich möchte die Bücher auch alle als Hardcover haben <3.

    Liebe Grüße =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, aber die Musicalfreizeit ist schon ne Weile her. Mittlerweile bin ich nicht mehr dabei, einmal mehr Mittagschule in der Woche ist mir mittlerweile zu viel -.-

      Also mich hat es nicht gestört, dass er so anders war^^ Ich hab den Film einfach als ein extra Werk gesehen, das hat parallelen zum Buch aufweist^^ Aber mittlerweile weiß ich ja, dass du damit insgesamt so deine Probleme hast xD

      Ohja, die Cover sid einfach toll *.* Bei den Hardcoverausgaben sieht das bestimmt noch besser aus, aber immerhin hat mein Taschenbuch dasselbe Cover, also kann ich damit lebe :p

      Liebe Grüße,
      Filo <3

      Löschen
    2. Ihr immer mit eurer Mittagsschule :D. Wir haben so was gar nicht, denn wir haben immer bis mind. halb drei Unterricht, in der Oberstufe länger ^^.

      Jaja, das ist mittlerweile allgemein bekannt :P.

      Das stimmt schon, aber bei den Hardcovern geht das Bild auch hinten weiter <3. ^^

      LG =)

      Löschen
    3. Immer bis halb drei? Das ist ja doof, da habe ich doch lieber dreimal in der Woche bis 20 vor vier und dafür Dienstag und Mittwoch nur bis kurz vor 1^^

      Was?! Echt, da geht das Bild noch weiter? Muss ich mir das nächste mal in der Buchhandlung unbedingt anschauen :D

      LG <3

      Löschen
    4. Naja, hinten ist dann natürlich nichts interessantes mehr drauf, aber trotzdem: Schon für den Hintergrund lohnt es sich ^^

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥