Montag, 8. April 2013

*Blogparade* Und wiedermal zu spät, nein, ich bin nicht Schuld^^



#14 Ein Buch über das du dich geärgert hast.

Oh, es gibt viele Bücher, über die ich mich geärgert habe. Allerdings gibt es eben auch unterschiedliche Arten, sich über etwas aufzuregen, das muss nicht unbedingt nur deshalb sein, weil ich das Buch schlecht fand. Wenn mir ein Buch den Schlaf raubt oder meine Gedanken die ganze Zeit zu diesem Buch schweifen und wie es wohl weiter geht, dann kann ich mich darüber auch ärgern. Aber dann ärgere ich mich darüber, dass das Buch so gut ist, dass mein dummer Kopf es nicht für ein paar Sekunden vergessen kann um sich auf andere Dinge zu konzentrieren^^

Naja, ich schweife ab. Ein Buch, über dass ich mich wirklich geärgert habe (im Negativen Sinne), ist leider, wie könnte es auch anders sein, wieder "Bevor ich sterbe". Während des Lesens habe ich mich aufgeregt. Über Tessa, über ihre egoistische, unfaire, absolut unsympathsiche Art. Über Zoey, die ihre beste Freundin zu Dingen überredet, die sie gar nicht möchte. Über den Schreibstil, der aus einer so aufgesetzten Jugendsprache besteht, dass man es nicht mal übersehen kann, wenn man zwanghaft versucht. Über... Okay, kürzen wir das ab^^ Schlussendlich habe ich mich vor allem deshalb über das Buch geärgert, weil es so gar nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. Meine Mutter hat das Buch gelesen, sie fand es eigentlich ganz gut. Ich habe viele Rezensionen zu dem Buch gelesen, alle waren äußerst positiv. Eine sehr kritische Mitschülerin war von dem Buch begeistert. Sprich, alle, von denen ich bis dahin etwas über das Buch gehört habe, waren begeistert. Und dann das! Ich war enttäuscht, richtig enttäuscht. Und habe mich geärgert, dass ich meine Zeit damit verschwende, obwohl so viele andere tolle Bücher auf mich warten...

Habt ihr auch ein Buch, über dass ihr euch richtig geärgert habt? Und was sagt ihr zu "Bevor ich sterbe", wenn ihr es kennt?


#15 Verleihst du gerne Bücher?

Tja, Bücher verleihen ist ein echt heikles Thema. Natürlich möchte ich gerne meine Schätze mit anderen teilen, sie an diesen wundervollen Werken teilhaben lasse. Allerdings will ich nicht, dass ich meine Schätze danach zerstört zurückbekomme. Dafür sind sie mir einfach zu wertvoll! Obwohl ich Angst habe, meinen Büchern könnte etwas passieren, leihe ich dennoch immer mal wieder eines meiner Bücher aus. Vor allem natürlich meiner Mutter und meiner Schwester, da kann ich mir wenigstens zu 90% sicher sein, dass sie wieder heil bei mir zurück im Regal stehen werden^^ (Meine Schwester hat es nur einmal gewagt, den Schutzumschlag eines Buches zu verletzten, danach nie wieder :P) Und meine Freundinnen bekommen auch hin und wieder ein Buch von mir, wobei da die Nachfrage eh nicht so hoch ist -.-

Wie seht ihr das mit dem Verleihen von Büchern? Geht es euch da wie mir oder verleiht ihr eure Bücher überhaupt nicht? Oder ist euer Bücherregal schon so etwas wie eine kostenlose Bibliothek für Freunde und Verwandte?

Kommentare:

  1. Haha, seit der Leserunde liest man bei den Teilnehmern immer "Bevor ich sterbe" aufgeführt, wenn es um schlechte, unüberzeugende Bücher mit schlechter Protagonistin, bescheuertem Schreibstil und/oder derartigen Sachen geht :D Ich trau mich immer noch nicht, die Rezi zu schreiben... (;

    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwie scheinen wir alle von der Leserunde nicht begeistert zu sein xD Warum nur? :P
      Die Rezi habe ich auch noch nicht geschafft, muss das wohl bald mal in Angriff nehmen^^

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
    2. Weiß auch nicht, ich mein soooo schlecht war das Buch jetzt auch nicht...

      Scherz (;
      Puuhh, nicht allein :D

      LG Lena (:

      Löschen
  2. Das mit dem Büchertauschen sehe ich bei mir nicht so eng. Nachdem ich meine Bücher gelesen habe sind sie ohnehin schon sehr ... naja ... gebraucht xD Also schöne Knicke im Buchrücken, Eselsohren, ab und an halt auch mal eingerissene Seiten... xD Also kann ich sie dann auch problemlos verleihen. Solange ich sie wieder bekomme ist alles gut. :)
    Bei mir ist aber auch das "Problem", dass meine Freunde kaum lesen. Und meine Familie geht mit den Büchern sowieso sorgfältiger um als ich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das Verleihen bei dir wohl kein so großes Problem ;) Und schon schade, wenn die Freunde kaum lesen, aber was soll man tun^^

      LG Filo <3

      Löschen
  3. Ich verleihe Bücher eigentlich nicht so gerne, was aber eher daran liegt, dass ich kein Vertrauen habe und die Bücher mein Allerheiligstes sind.;) Obwohl ich bei meiner Mutter und bei meiner Freundin ein Auge zudrücke. Die sind es gewohnt, dass ich sehr kleinlich bei Büchern bin.:D

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es dir dann wohl ähnlich wie mir^^ Verratzte Bücher sind einfach nicht so schön im Regal :p

      LG Filo

      Löschen
  4. Das Verleihen sehe ich ebenso etwas skeptisch :D Zwar möchte ich unbedingt, dass meine Freunde die ganzen tollen Bücher aus meinem Regal kennen, aber bloß nichts damit anstellen. Keine Rillen, Knicke oder Risse im Schutzumschlag O.O Da werde ich richtig sauer. Am besten lässt man den wirklich gleich bei sich und leiht nur das Buch :)
    Ich habe nun auch "Und keiner wird dich kennen" nach deiner Spitzenrezi auf dem SuB- freue mich schon sehr drauf :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  5. Kann es sein, dass wir uns gerade beide durch die letzten Posts des anderen klicken :D Also "Auracle" und "Lauf, wenn es dunkel wird" könnten dir auf jeden Fall gefallen. Vor allem letzteres ist super schön und interessant ^^

    Über "Bevor ich sterbe" haben wir ja schon mal geschrieben, bei mir waren es im Nachhinein gesehen auch die Erwartungen, die es zu einer Enttäuschung machten. Die Liste von ihr ist ja in den Hintergrund gerückt und ich dachte, die ist mehr im Fokus -.- Naja, solche Bücher muss es auch geben, um die tollen noch besonderer zu machen :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  6. Haha, gab es überhaupt jemanden in letzter Zeit, der "Bevor ich sterbe" gut fand? Vor der Leserunde habe ich nur gute Rezensionen dazu gelesen und jetzt auf einmal finden alle (ich eingeschlossen :D) es furchtbar O.o. Seltsam ^^

    Mit dem Verleihen geht es mir ähnlich wie dir. Was mich auch auf die Palme bringt ist, wenn jemand ewig braucht, um mir das Buch zurückzugeben. Allerdings bin ich da selbst nicht besser :P.

    LG <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso^^ Vor der Leserunde habe ich nur gutes gehört, und seit dem nur noch schlechtes. Scheint irgendein Fluch zu sein xD

      Vor allem regt es mich auf, wenn ich dann den Leuten hinterherlaufen muss, damit ich mein Buch wiederbekomme. Mit der Zeit mache ich mir dann nämlich noch mehr Sorgen, dass es kaputt geht^^

      LG Filo

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥