Montag, 6. Mai 2013

*Rezension* Der Baeldin-Mord

Quelle: Machandel Verlag


Titel: Vollstrecker der Königin - Der Baeldin-Mord
Originaltitel: -
Reihe (1/?)
Autor: Angelika Diem
Verlag: Machandel Verlag
Ausgabe: E-Book
Seitenzahl: 115
Erschienen: 14.03.2013  

Preis: 1,65 € (D) 
ISBN: 978-3-939-72728-6 







Quelle: Machandel Verlag
Mord ist niemals gut. Auch wenn es "nur" eine Kammerzofe trifft. Die rein zufällig auf einem Schloss Dienst tut, auf dem sich eine politisch wichtige Heirat anbahnt.
Warum aber fühlt sich die Königin gefordert, einer bloßen Zofe wegen eine ihrer fähigsten Ermittlerinnen in die nördliche Provinz zu schicken?
Vollstreckerin Caitlynn stellt schnell fest, dass ihre Aufgabe alles andere als einfach ist. Unschuldige fühlen sich schuldig, viele Schlossbewohner haben ein Motiv, und Caitlynns Magie stößt an ihre Grenzen. War die Zofe am Ende doch nicht so unwichtig?

Einen Fantasy-Krimi habe ich bis jetzt noch nie gelesen und das hat mich extrem neugierig auf das Buch werden lassen. Der Klappentext klingt ja auch wirklich spannend und da man 100 Seiten wirklich schnell gelesen hat, konnte ich zu dem Buch einfach nicht Nein sagen.


Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr lest und denkt "Das ist es. Genau das habe ich gerade gebraucht."? So ging es mir jedenfalls mit diesem Buch. Wenig Zeit und zu viel Stress - was gibt es da besseres als ein kurzes Buch, das definitiv nicht eine langweilige Alltagsgeschichte erzählt? Eine kurze, garantiert nicht langweilige Geschichte, die zudem auch noch richtig gut ist! Genau das hat mir nämlich die Autorin mit diesem Buch geliefert, so dass ich einmal ein bisschen vom stressigen Alltag abschalten konnte.

Caitlynns Welt ist definitiv nicht gewöhnlich. Sie erinnert an das Mittelalter, trumpft obendrein aber auch noch mit Magie auf. Ich habe diese Welt sehr gerne entdeckt und besonders die Fantasyelemente sind originell. Durch den angenehmen Schreibstil fällt es außerdem sehr leicht in die Geschichte abzutauchen und mit wenigen Beschreibungen schafft die Autorin es, Caitlynns Welt und Baeldin zum Leben zu erwecken. 

Obwohl das Buch nur so wenige Seiten hat, lernt man die Charaktere ziemlich gut kennen. Allen vorran natürlich Caitlynn, welche mit ihrer gerechten und selbstbewussten Art überzeugt. Sie besitzt ein starkes Charisma und ist so in der Lage, mit dem sogenannten Schmerzstein Morde zu rächen, indem sie den Schmerz des Ermordeten auf den Täter überträgt. Diese Idee finde ich nebenbei bemerkt wirklich außergewöhnlich.
Und auch über die anderen Charaktere erfährt man mit der Zeit immer mehr, auch wenn man durch die begrenzte Länge natürlich nicht alle genauso gut wie Caitlynn kennen lernt. Aber am besten  man lässt sich einfach selbst von den Bewohnern von Baeldin überzeugen.
"Der Baeldin-Mord" überzeugt aber nicht nur mit seinen Fantasyelementen, sondern ist nebenbei auch noch sehr spannend. Der Krimianteil hat mir daher sehr gut gefallen und ich wollte unbedingt mit Caitlynn den Mord aufklären. Bis kurz vor Schluss tappte ich aber im Gegensatz zu ihr im Dunklen und verdächtigte stattdessen immer die Falschen. 
 
Angelika Diem hat mir mit ihrem Fantasy-Krimi ein kurzes, aber sehr schönes Lesevergnügen bereitet, dass ich gerne noch mal wiederholen würde (wie wäre es mit Band 2!). Originell und fantasievoll ist die Geschichte rund um den spannenden Mordfall auf Baeldin und für Fantasyfreunde nur zu empfehlen!

Das Cover ist zwar nicht das hübschesten, passt aber richtig gut zur Geschichte. Die Hand mit dem Handschuh, der Schmerzstein, das Schloss von Baeldin - einfach alles total perfekt! Und der Titel ist zwar simpel, aber genauso passend.
Mehr über die Autorin Angelika Diem auf ihrer Homepage *klick*.


Ein herzliches Dankeschön an Angelika Diem für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Holla die Waldfee! 115 Seiten sind wirklich wenig. Aber du scheinst ja wirklich begeistert zu sein, da könnte man wirklich einen Blick wagen. Ist ja schnell weggelesen :b Wie du im Chat schon angemerkt hast - sehr gutes Fantasy! Ich werd das noch im Auge behalten :D

    Alles Liebe,
    Sandra <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solltest du wirklich im Auge behalten ;) Für die wenigen Seiten ist das Buch nämlich echt gut xD

      Alles Liebe <3

      Löschen
  2. Fand es ja auch ziemlich gut, wie du weißt ;D Zu deinen Rezis muss ich nichts mehr sagen, oder?? Ich <333 sie alle!!!!

    Ja, ich bin supergespannt auf eure Aktion. Kanns gar nicht mehr abwarten^^

    Den letzten Teil hast du auch noch nicht gelesen?? Das mit dem Vergessen ist wirklich ein Problem. Ich möchte zwar zwischen Band 1 und Band 2 noch ein bisschen was zwischenschieben, weil ich die Charaktere auch noch nicht wieder so schnell verlieren möchte, will die drei Bände in vollen Zügen genießen und ein bisschen aufsparen, aber doch in näherer Zukunft die Fortsetzung lesen. Geht es denn so toll weiter wie es in Band 1 war?

    Bin hoffentlich bald durch. Hatte so wenig lesezeit in letzter Zeit und nun endlich möchte ich das Buch heute beenden...

    LG, Fina ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es immer witzig, wenn man genau die Falschen im Visier hat. Zwar frage ich mich immer dann, warum ich den Unschuldigen zum Schuldigen gemacht habe, aber dann erscheint es mir logisch, warum gerade DER der Täter ist.

    Ich habe dich übrigends getaggt!:D Es handelt sich um den "11 Fragen Tag" und ich hoffe, dass du dich freust. Ich habe zwar gesehen, dass dir der gleiche Tag schon einmal weitergegeben wurde, aber das habe ich jetzt mal ignoriert.;) Außerdem sind es ja immer unterschiedliche Fragen deshalb hoffe ich, dass du mitmachst.:)
    http://dream-pages-of-books.blogspot.de/2013/05/tag-11-fragen.html

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja, so geht es mir auch immer^^ Aber es ist schon gut, wenn man die Falschen verdächtigt - sonst würde es ja langweilig werden xD

      Danke <3 Ja, hab den schon bekommen, aber macht nix. Beantworte die Fragen trotzdem gerne ;)

      LG Filo

      Löschen
  4. Schöne Rezi ;)
    Das auf dem Cover der Schmerzstein abgebildet ist, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ich sollte mich wirklich schämen...

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Und das ist mir auch erst bei genauerem Hinsehen aufgefallen, also kein Grund, sich zu schämen^^

      LG Filo

      Löschen
  5. Ich war auch total angetan von diesem kleinen Büchlein :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass dir das Buch so super gefallen hat :).
    Mich hat es sehr an "Grave Mercy" und die Darkover-Romane von Marion Zimmer Bradley erinnert, so von der Idee her, und die fand ich auch ziemlich gut!
    Aber leider war es viel zu kurz. Man war ja gerade erst in der Geschichte drin, da war sie schon zu Ende. Das ging mir dann wirklich zu schnell.
    Und ich fand's schade, dass auf den Prolog - der ziemlich gut war - nicht nochmal Bezug genommen wurde.

    Aber ich bin schon gespannt, ob und wie es mit Caitlynn weitergeht :).

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich die Bücher nicht kenne, kann ich da auch keine Vergleiche ziehen^^
      Ja, es ist schon sehr kurz - hätte gerne länger sien dürfen xD
      Naja, zum Schluss wird ja schon noch mal auf den Inhalt des Prologs Bezug genommen^^ Aber ich bin definitiv auch gespannt wie es weiter geht :D

      LG Filo <3

      Löschen
  7. Mir hats auch gefallen =)
    Dafür dass es so wenig Seiten hat steckt echt eine Menge dahinter!

    AntwortenLöschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥