Samstag, 18. Mai 2013

*Rezension* Kirschroter Sommer

Quelle: rororo


Titel: Kirschroter Sommer
Originaltitel: -
Dilogie (1/2)
Autor: Carina Bartsch
Verlag: rororo
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenzahl: 512
Erschienen: 25.01.2013
Preis: 9,99 € (D)
ISBN: 978-3-499-22784-4




 


Quelle: rororo
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Die Dilogie von Carina Bartsch ist gerade in aller Munde. "Kirschroter Sommer" ist zwar bereits im Dezember 2011 im Selbstverlag der Autorin erschienen und hat auch damals schon großen Anklang gefunden, aber jetzt nach der Veröffentlichung bei Rowohlt findet man praktisch überall begeisterte Meinungen zu den Büchern. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich auch neugierig auf die Bücher wurde und sie mir spontan in der Buchhandlung schnappte.

Kaum ein Buch habe ich so schnell verschlungen wie "Kirschroter Sommer". Wegen diesem Buch habe ich eine Nacht lang nicht geschlafen und so ganz verstehe ich das immer noch nicht. Es ist ja nicht so, als wäre das Buch mega spannend. Kein Krimi oder Thriller, der die Nerven bis zum Zerreißen gespannt hält. Trotzdem hat mich der Roman gefesselt und ich musste einfach wissen, wie es mit Emely und Elyas weitergeht. Zunächst war da natürlich die Frage, was zwischen den beiden in ihrer Jugendzeit vorgefallen ist und glücklicherweise musste ich nicht Band 2 abwarten, um dahinter zu kommen. 

Aber auch sonst hat mich das Buch vollkommen in seinen Bann gezogen. Das liegt vor allem an Emely und Elyas. Die beiden sind als Charaktere wirklich toll. Emely habe ich gleich auf den ersten Seiten in mein Herz geschlossen. Sie ist eine außergewöhnliche Protagonistin, die sowohl ihre starken als auch ihre schwachen Seiten hat. Besonders durch ihre sarkastische Art und die schlagfertigen Antworten auf Elyas Flirtversuche wird sie mir noch lange im Gedächtnis bleiben und hat mir das Lesen mit vielen Lachern versüßt.
Zunächst wirkt Elyas zwar wie der stereotypische Matcho, der es nur auf das Eine abgesehen hat, je besser man ihn jedoch kennen lernt, desto deutlicher wird, dass das nicht stimmt. Es ist eben nicht alles wie es scheint und das trifft besonders auf Elyas und das Geschehnis zwischen ihm und Emely in ihrer Jugendzeit zu.

Die Handlung wird durch ein auf und ab von Gefühlen geprägt, da Emely mal absolut genervt ist und mal richtig munter aufgelegt. Es macht Spaß, mit ihr mitzufühlen und immer mehr in Emelys und Elyas Welt einzutauchen. Besonders durch den schönen Schreibstil von Carina Bartsch fällt das sehr leicht, so dass man einfach von den Wörtern mitgetrieben wird. Außerdem lässt der unschlagbare Humor einen einfach nicht mit Lesen aufhören wollen.

Das Ende ist mal wirklich fies. Als Leser weiß man nämlich genau, auf welche Katastrophe Emelys Handlung zusteuert, während sie davon keinen blassen Schimmer hat. Daher ist es wirklich ein Schock, auf der letzten Seite anzugelangen. Das Gefühl, unbedingt sofort und auf der Stelle weiterlesen zu wollen, beherrscht absolut die Gedanken. "Türkisgrüner Winter" sollte man daher am besten gleich zur Stelle haben.  


"Kirschroter Sommer" erzählt eine wunderschöne Liebesgeschichte, die zunächst nicht einmal eine ist. Elyas und Emelys Schlagabtäusche sind einfach zu komisch und versüßen das Buch. Hier herrscht absolute Suchtgefahr!

Im großen und ganzen gefällt mir die Aufmachung des Buches ganz gut. Allerdings habe ich so meine Probleme mit den beiden Personen auf dem Cover. Der Mann ist ja noch ganz okay, auch wenn ich mir Elyas ganz anders vorgestellt habe. Aber die Frau? Allein schon der Blick... Also das ist definitiv nicht Emely.


Mehr zur Autorin erfährt man auf ihrer schön gestalteten Seite. Außerdem gab es eine Aktion zum Buch in der Buchbotique und eine eigene Facebookseite hat das Buch auch.

Kommentare:

  1. Ich fand des Buch auch so toll *-* und urkomisch xD Manchmal konnte ich mich nicht mehr einbekommen :) Also solche Bücher sollte es wirklich öfter geben...
    Leider ist das aber nicht so der fall ...><

    Liebe Grüße Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau :D Leider gibt es wirklich nicht so oft solche tollen Bücher -.-

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  2. Es gab ja so gut wie keine Handlung, aber das Buch ist trotzdem toll :)

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir hat die Handlung gereicht^^ Und Emely und Elyas sind einfach genial xD

      LG Filo

      Löschen
  3. kann Yoshi über mir nur zustimmen, auch wenn ich das Cover.... Warum liest du denn eigentlich immer Bücher, die ich umbedingt haben will, die Cover aber total hässlich finde? tze :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, tja, scheint wohl so zu sein^^ Aber das Buch musst du wirklich lesen ;) Wenn dir das Cover nicht gefällt, mach halt nen Umschlag drum xD Hauptsache du liest es ;D

      LG Filo

      Löschen
    2. dann wäre wohl mein nächstes Näh-projekt gefunden: Buchumschläge für zu hässliche Cover^^

      Löschen
    3. Ohja, das ist eine tolle Idee - musst du unbedingt machen :D

      Löschen
  4. Klingt wirklich nach einem tollen Lesespaß!:D
    Bei mir war das bei der Edelstein-Trilogie genauso. Ich habe die alle in einem Rutsch durchgelesen. Sobald ich "Rubinrot" durchatte, habe ich mir "Saphierblau" bestellt und ich hatte ds Buch noch nicht einmal richtig durch, habe ich auch schon "Smaragdgrün" bestellt.:) Ich habe die Bücher in drei Tagen (oder vier?) durchgelesen, was aber nur daran lag, dass ich die Bücher alle erst bestellen musste.;)

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Edelsteintrilogie ist auch echt super xD Und das Buch solltest du da auch unbedingt lesen - viele Lacher sind garantiert^^

      LG Filo

      Löschen
  5. Ich schließe mich mittlerweile auch dem Club der Leute an die Kirschroter Sommer lieben <3 Mittlerweile bin ich auch bei Türkisgrüner Winter. . . na ja die "Sache" mit Luca war mir schon im 1.Band klar - wenn du weißt was ich meine ;D ?
    Gings dir da auch so? Würde mich mal interessieren ^^

    Alles Liebe
    Lea <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Luca-Sache war mir auch recht schnell klar^^ Hat mich aber nicht gestört - so wollte ich eben unbedingt wissen, wie es raus kommt und wie Emely damit umgeht^^

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥