Mittwoch, 31. Dezember 2014

*Leserückblick* Aufreger, Glücksmomente und Erinnerungen 2014


Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und auch wenn ich dieses Jahr kaum zum Bloggen und Lesen gekommen bin, so möchte ich doch die Tradition der letzten beiden Jahre aufrecht erhalten. In den 2,5 Jahren meines Blogs (unglaublich!) habe ich mich zum Ende jedes Jahres an die vielen wunderbaren Bücher zurückerinnert und das Jahr Revue passieren lassen. Das möchte ich dieses Jahr fortführen und freue mich sehr, dass Tanja uns wie immer mit ihren Fragen anregt.

EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2014 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)
http://www.carlsen.de/taschenbuch/harry-potter-band-1-harry-potter-und-der-stein-der-weisen/21246
Quelle: Carlsen
http://books.simonandschuster.com/Aristotle-and-Dante-Discover-the-Secrets-of-the/Benjamin-Alire-Saenz/9781442408937
Quelle: Simon & Schuster
http://www.script5.de/titel-0-0/rot_wie_das_meer-5388/
Quelle: script5
Mein ungeschlagener und absoluter Favorit dieses Jahr ist ganz klar "Aristotle and Dante discover the secrets of the universe" *-* Zunächst wusste ich überhaupt nicht, was mich mit diesem Buch erwarten würde. Der Klappentext gibt ja (zum Glück!) nicht viel vom Inhalt wieder und so habe ich mich vor allem auf Grund des wunderschönen Covers und der Begeisterung von anderen Bücherverrückten zum Buchkauf entschieden. Und ich habe es kein bisschen bereut! Dieses Buch ist so wundervoll ♥ Es hat mich zum Weinen, zum Lachen, zum Hoffen, zum Trauern, zum Nachdenken und zum Glücklichsein gebracht und man kann wohl behaupten, dass das nicht viele Bücher schaffen. Benjamin Alire Sáenz hat einen ganz besonderen Schreibstil und Ari ist mir mit jeder Seite mehr ans Herz gewachsen. Seine und Dantes Geschichte gleicht keiner, die ich bis jetzt gelesen habe und ich kann sie jedem von euch nur ans Herz legen. Schlagt das Buch auf und entdeckt mit Aristotle und Dante die Geheimnisse des Universums! 

Zwei weitere Bücher konnten mich 2014 begeistern. Nachdem ich mich wirklich lange um die Harry Potter Bücher gedrückt habe (Schande über mich xD), konnte ich schließlich dieser hübschen neuen Ausgabe von "Harry Potter und der Stein des Weisen" nicht widerstehen. Und meine erste Reise nach Hogwards hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen :) Ich werde wahrscheinlich nicht mehr der größte Potterhead (das überlasse ich lieber denen, die mit Harry aufgewachsen sind ;)), aber Joanne K. Rowling konnte mich mit ihrer Zauberwelt durchaus fesseln und begeistern. Band 2 steht schon im Regal bereit und wird 2015 auf jeden Fall gelesen!

Von Maggie Stiefvater bin ich schon länger begeistert, nicht zu letzt weil ich eine ihrer Lesungen besucht habe und sie einfach super lieb ist.^^ Mit "Rot wie das Meer" konnte sie mich dieses Jahr allerdings wirklich überraschen. Bisher war ich nämlich hauptsächlich von ihrem wunderschönen Schreibstil angetan, während ich inhaltlich nicht total begeistert war. Mit "Rot wie das Meer" hat sich das jetzt allerdings geändert! Nach den ersten 50 Seiten, die ich zugegebener Maßen etwas zäh fand, befand ich mich im Bann dieser mystischen Geschichte und konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Sean und Puck sind so außergewöhnlich wie die Insel Thisby und die Capaill Uisce. Mit ihnen das Skorpio-Rennen zu erleben war wirklich etwas besonderes und sehr spannend. Wer bis jetzt von Maggie Stiefvater vielleicht noch nicht so angetan war, sollte es mit "Rot wie das Meer" auf jeden Fall noch mal probieren und sich verzaubern lassen!


ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2014 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)
Quelle: S. Fischer                               Quelle: dtv
Im Jahr 2014 habe ich nicht gerade viele Bücher gelesen und da bin ich wirklich froh, dass es größtenteils wenigstens gute oder sehr gute Bücher waren. Ein richtig schlechtes Buch habe ich eigentlich gar nicht gelesen und das ist ein schönes Fazit für 2014 :) Jedenfalls wenn wir mal die Schullektüren (z.B. "Dantons Tod", "Agnes" und "Half Broke Horses") ausklammern^^ Und daher sind die genannten 2 Bücher auch nicht wirklich schlecht, sondern einfach nur die schlechtesten Bücher meines Buchjahres 2014. Beide haben noch 3 Leseblüten bekommen und das ist ja eigentlich noch recht ordentlich :D


Von "Lucy in the sky" hatte ich mir schon im Vorhinein nicht mehr als eine süße, kurzweilige Geschichte für zwischendurch erwartet. Das traf auch größtenteils zu, allerdings war es mir teilweise zu sehr überzogen und das Hin- und Her der Handlung sowie Lucys Naivität sind mit zeitweise ziemlich auf den Keks gegangen. Daher ist es kein wirklich schlechtes Buch, aber begeistern konnte es mich definitiv auch nicht.
Für "Was geschah mit Mara Dyer?" werde ich von einigen vermutlich fassungsloses Kopfschütteln ernten und an der Stelle kann ich nur wiederholen, dass Michelle Hodkins Buch nicht schlecht ist. Nur konnte es mich nicht so überzeugen wie viele andere Leser. Die Idee an sich ist wirklich spannend und zunächst konnte mich das Buch auch wirklich fesseln. Dann wurde es mir allerdings immer mehr zu unrealistisch und übertrieben. Außerdem sind mir die Charaktere nicht wirklich nahe gegangen. Kurz um, die Geschichte konnte mich nicht berühren und wurde mir einfach zu absurd. Aber das ist Geschmackssache. 

DREI: Auf welches Buch hast du dich 2014 am meisten gefreut?
http://www.rowohlt.de/buch/Isabel_Beto_Korallenfeuer.3051212.html
Quelle: Rowohlt
Isabel Beto hat sich mit "In der Bucht des grünen Mondes" und "An den Ufern des goldenen Flusses" zu meiner Lieblingsautorin im Bereich der historischen Romane gemausert. Daher konnte ich ihr neustes Werk "Korallenfeuer" kaum erwarten. Ich habe mich total gefreut, als ich erfahren habe, dass es im Sommer 2014 erscheint und daraufhin gefiebert. War dann auch sehr glücklich, als es endlich im Regal stand :)

VIER: Welches Buch wolltest du 2014 unbedingt lesen, hast es aber 
nicht geschafft und wirst das daher 2015 nachholen?
http://us.macmillan.com/books/9781250006318
Quelle: Macmillan
"Switched" habe ich letztes Jahr zu Weihnachten von der lieben Jessi bekommen (nochmals vielen Dank! ♥) und wollte ich unbedingt im neuen Jahr lesen. Wie man sieht bin ich aber leider nicht dazugekommen. Deshalb muss das 2015 unbedingt nachgeholt werden!


FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2013 negativ 
und eines von dem du 2013 positiv überrascht worden bist!
          Quelle: cbj                             Quelle: Diana Verlag 
Auf "Draußen wartet die Welt" hatte ich mich gefreut, seit ich es im Vorschauenkatalog vom cbj-Verlag entdeckt hatte. Und dann wurde ich leider ziemlich enttäuscht. Der Klappentext hatte mir nämlich die interessante Geschichte eine Mädchens versprochen, das der Gemeinschaft der Amish angehört und nun zwischen diesem und dem modernen Leben in der Großstadt hin- und hergerissen ist. Stattdessen habe ich allerdings eine wenig außergewöhnliche Liebesgeschichte vorgefunden, die zwar ganz süß war, aber mehr eben leider auch nicht. Daher eine ziemliche Enttäuschung!

Positiv überrascht hat mich dagegen "Das Limonenhaus". Das würde vermutlich noch bis heute auf meinem SuB liegen, wenn ich im Sommer nicht auf Sizilien im Urlaub gewesen wäre. Als ich meinen SuB auf der Suche nach Büchern, die ich mit in den Urlaub nehmen könnte, durchsucht habe, ist mir aufgefallen, dass Stefanie Gerstenbergers Roman genau dort spielt. Also musste es dann einfach mit, obwohl ich mir nicht sehr viel davon versprochen hatte. Ich wurde allerdings schnell eines besseren belehrt. Statt einer durchschnittlichen Liebesgeschichte konnte mich die Autorin mit einer fesselnden Familiengeschichte vor der traumhaften Kulisse Siziliens begeistern. Sicher gibt es den einen oder anderen kleinen Kritikpunkt, aber insgesamt hat mir "Das Limonenhaus" wirklich gut gefallen und mich damit sehr überrascht.


SECHS: Was war dein Lieblingscover 2014?
(Nur ein Buch erlaubt!)
http://www.magellanverlag.de/feine-b%C3%BCcher/jugendbuch/
Quelle: magellan
Minimalistisch und relativ schlicht kommt das Cover von "Glücksdrachenzeit" daher. Und doch (oder gerade deswegen) kann es mich mit seiner liebevollen Gestaltung begeistern. Das rot sieht mit dem weiß zusammen einfach schon sehr hübsch aus und wird durch das grüne Auto (welches im Buch auch eine große Rolle spielt) und die Häuserreihe perfekt ergänzt. Dazu noch die schöne Schrift des Titels und "Glücksdrachenzeit" beweist, dass manchmal weniger mehr ist! :)


SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich
den Titel Lieblingsautor 2014 deiner Meinung nach verdient?
http://www.script5.de/titel-0-0/rot_wie_das_meer-5388/
Quelle: script5
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Joker/Markus-Zusak/e267455.rhd
Quelle: cbt
http://books.simonandschuster.com/Aristotle-and-Dante-Discover-the-Secrets-of-the/Benjamin-Alire-Saenz/9781442408937
Quelle: Simon & Schuster

Ich kann mich bei dieser Frage wirklich nicht nur für einen Autor entscheiden. Zum einen hat mir Markus Zusak mit "Der Joker" dieses Jahr wieder gezeigt, was für ein wunderbarer Autor er doch ist. Ganz und gar nicht gewöhnlich und mit einer zum Nachdenken anregenden Geschichte hat er sich wieder in mein Herz geschrieben. Bereits mit "Die Bücherdiebin" konnte er mich vor einigen Jahren überzeugen und "Der Joker" zeigt eindeutig, dass er nicht nur das dritte Reich verarbeiten kann. Ich muss daher noch unbedingt mehr Bücher von ihm lesen!
"Aristotle and Dante discover the secrets of the universe" habe ich bereits erwähnt, aber ich kann nicht anders als den Autor Benjamin Alire Sáenz an dieser Stelle noch einmal zu nennen. Für mich war er ganz eindeutig die Neuentdeckung des Jahres 2014 und das Buch mit dem unfassbar langen Titel wird bestimmt nicht mein einziges von ihm bleiben.
Auch Maggie Stiefvater  habe ich bereits mit "Rot wie das Meer" genannt, aber auch sie gehört für mich zu den Lieblingsautoren 2014. Von ihrer lustigen, liebenswürdigen Art und ihrem Schreibstil bin ich schon länger Fan, aber dieses Jahr hat sie es wirklich geschafft, mich von den Socken zu hauen. Und daher werde ich auch von ihr noch mehr im Jahr 2015 lesen müssen.


ACHT: Welches Buch hatte 2014 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)
http://www.fischerverlage.de/buch/agnes/9783596179121
Quelle: S. Fischer
Um an dieser Stelle nicht schon wieder Ari und Dante zu nennen (auch wenn ich das liebend gerne tun würde, aber ich denke ihr habt meine Liebe zu diesem Buch mittlerweile mitbekommen^^), nenne ich stellvertretend für alle Abipflichtlektüren "Agnes" von Peter Stamm. Da bei mir das Abi vor der Tür steht (im März *bibber*), habe ich dieses und das letzte Schuljahr einige Lektüren lesen müssen. Und wie es nun einmal bei Schullektüren so ist, man bespricht und interpretiert massiv, muss sich also intensiv damit beschäftigen. Und da "Agnes" und all die anderen Lektüren auch mit über mein Abiergebnis bestimmen werden, hatte es wohl 2014 einen ziemlich großen Einfluss auf mich...

NEUN: Welcher deiner Posts, hat 2014 das meiste Feedback bekommen?


http://filosbuecheruniversum.blogspot.de/2014/02/mein-heiersehnter-neuer-schatz.htmlhttp://filosbuecheruniversum.blogspot.de/2012/12/rezension-schiffbruch-mit-tiger-life-of.html
Überraschenderweise hat mein Post zu meinem Neuzugang "Draußen wartet die Welt" 2014 am meisten Kommentare bekommen. Vielleicht war der Schmetterling so faszinierend, aber das überrascht mich jetzt wirklich. Zum einen ist "Draußen wartet die Welt" nie wirklich bekannt geworden und zum anderen gibt es Postkategorien, zu denen normalerweise mehr gesagt wird. Aber wie auch immer es zu diesen Kommentaren gekommen ist, danke dafür :) Und die meisten Klicks hat eine ziemliche alte Rezension zu "Schiffbruch mit Tiger - Life of Pi" bekommen.


ZEHN: Was hat dich 2014 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Reihenabruch etc.)
Genau genommen gehört das zwar mehr zu Buchverfilmungen als zu Büchern an sich, aber es hat mich trotzdem total aufgeregt. Und zwar dass in letzter Zeit einfach alle letzten Teile von Buchverfilmungen geteilt werden. Bestes aktuelles Beispiel: Panem. Arrrgh, ich finde das einfach so unnötig und einfach nur reinste Geldmacherei. Da wird die Geschichte unnötig in die Länge gezogen, nur um noch mehr Geld an den Kinokassen zu machen...


ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2014?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)
*Hust* Es ist wohl ziemlich offensichtlich, das mein Bloggerjahr 2014 nicht sonderlich erfolgreich war. Gerade einmal 14 (mit diesem hier 15) Posts :/ Das ist wirklich jämmerlich, vor allem da ich 2012 und 2013 zwischen 150 und 200 Posts geschrieben habe. Aber nun gut, ändern kann ich es im Nachhinein sowieso nicht mehr. Dafür kann ich als meinen größten Blogerfolg nennen, dass ich durch das Bücheruniversum Blogger kennen lernen durfte, die mittlerweile zu wirklich guten Freunden geworden sind. Das hat sich zwar nicht erst dieses Jahr entwickelt, aber 2014 hätte ich ohne meine Keulenbrudas♥ wohl nicht so gut überstanden und daher seid ihr ein wahrlich großer Blogerfolg *-*


ZWÖLF: Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2014?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)
http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/das-schicksal-ist-ein-mieser-verraeter/978-3-446-24009-4/
Quelle: Hanser
http://www.piper.de/buecher/madame-mallory-und-der-kleine-indische-kuechenchef-isbn-978-3-492-30132-9
Quelle: Piper
http://www.fischerverlage.de/buch/fuer_immer_vielleicht/9783596161348
Quelle: S. Fischer
Puh 2014 war ein Jahr der Buchverfilmungen. Es gab kaum einen Monat, in dem keine Buchverfilmung in den Kinos auf der Leinwand geflimmert ist. Trotzdem haben sich bei mir drei klare Favoriten herauskristallisiert.
Unvergesslich und absolut geliebt: "The fault in our stars" ♥ Wer Buch und Film immer noch nicht kennt, sollte sich noch heute zumindest eins davon zu legen! Hazel und Gus haben sich bereits durch das Buch ein Stückchen meines Herzens gesichert und der Film war so gut umgesetzt und hat mich genauso sehr berühren können, dass dieses Stückchen noch größer geworden ist.

Vor sehr langer Zeit habe ich "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern gelesen und ich muss gestehen, dass ich mich nicht mehr an alle Details erinnern kann. Im Kino konnte mich "Love, Rosie" aber wieder absolut begeistern (noch mehr als das Buch, eine Seltenheit!). Herzschmerz, aber auch herzhaftes Lachen kommen hier nicht zu kurz :)
Leider habe ich das Buch zum Film "Madame Mallory und der Duft von Curry" nicht gelesen, aber da ich im Kino auch absolut begeistert war, gehört es auf jeden Fall zu meinen Top 3. Der Film erzählt einfach eine so süße und leckere (dieses Essen *-*) Geschichte und sollte definitiv bekannter sein als er ist! Richard C. Morais Buchvorlage werde ich mir auf jeden Fall noch genauer anschauen.


BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2014 zu sagen?
Mir hat das Buchjahr 2014 vielleicht nicht viele Bücher beschert, aber auf jeden Fall hat es mir wunderschöne Bücher beschert. Daher bin ich wirklich zufrieden mit dem Buchjahr 2014 und kann mit einem Lächeln zurückschauen.
Ich hoffe euch geht es mit dem Buchjahr und auch mit 2014 generell genauso. Und nun bleibt es mir für 2014 nur noch überlassen, euch ein Happy New Year zu wünschen. Möge 2015 für euch erfolgreich sein und euch glücklich machen!

Kommentare:

  1. Aristotle and Dante muss ich 2015 auch noch lesen, das Buch klingt auch wirklich unglaublich gut :)
    Ich LIEBE das Buchcover von Glücksdrachenzeit auch <3 Das Buch muss auch unbedingt noch in mein Regal wandern ^-^
    Markus Zusak <3 Auch einer meiner Lieblingsautoren :)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du wirklich! :) Es ist soooo toll *-*
      Nicht wahr, das ist echt ein Blickfänger :) Und auch sehr schön zu lesen.
      Wirklich verdient, würde ich sagen :D

      Danke, ich hoffe du hattest auch einen guten Start ins neue Jahr <3
      Filo

      Löschen
  2. Hallo, :)
    du bist ja wirklich begeistert von Aristotle and Dante. :) Ich habe bisher nur wenig von dem Buch gehört, aber durchaus positives. Es wandert jetzt erst mal definitiv auf meine WuLi.^^
    Dir ein schönes neues Jahr 2015 und vielleicht findest du ja auch wieder mehr Zeit zum Bloggen nach dem Abi. Viel Glück dafür!

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich weniger bekannt als es verdient hätte^^ Aber dadurch wird es irgendwie noch mehr zum Geheimtipp :D Kann es dir wirklich nur ans Herz legen *-*
      Danke, dir auch! Und ich hoffe es sehr :)

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  3. Heyhey! :)
    AaDdtSotU gehört wirklich mit in einen Jahresrückblick rein! Das Buch war wirklich sehr berührend! "Rot wie das Meer" hat ganz klar auch seinen Platz bei den besten Büchern verdient. Eine tolle Geschichte war es ja schon c: Hahaha deine Faltkünste scheinen mehr Leute anzuziehen, als du denkst :D Vielleicht solltest du das weiter verfolgen xD

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr,
    deine Lynn ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, Gott sei Dank hast du da so von geschwärmt, ansonsten hätt ich das womöglich verpasst... Oh hat dir das auch so gut gefallen? Wusste ich gar nicht mehr, aber es ist eben auch wirklich gut *-*
      Hahaha ja, wahrscheinlich sollte ich die Schule schmeißen und Faltkünstler werden xDD

      Alles Liebe und ich hoffe du hattest auch einen guten Rutsch!
      Filo <3

      Löschen
  4. Servus Filo, wie schön, dass du auch einen Jahresrückblick geschrieben hast :) Ich finde, egal wie aktiv man das Jahr über war, die 12 Monate revue passieren lassen ist doch total schön. Vor allem wenn man die nach ein paar Jahren dann wieder durchliest ^.^ Ich finde den bookishen Jahresrückblick von Tanja auch ganz toll, aber ganz ehrlich, bei mir gibt es nicht sehr viel bookish rückzublicken haha. Außerdem habe ich kaum Aufzeichnungen was ich denn jetzt genau 2014 gelesen habe, weil ich aufgehört habe alles rezensieren zu wollen, keine Monatsrückblicke führe und mich erst im August bei goodreads angemeldet habe. Dieses Jahr werd ich das eben anders machen ;)

    Oh, jetzt machst du mir Ari&Dante natürlich wieder schmackhaft :D Erst sollte ich noch ein paar angesammelte Bücher lesen. Aber es steht schon (fast - in der ersten Reihe) ganz oben auf der Wunschliste :) Ich hab ja auch überlegt ob ich mir das Buch auf deutsch kaufen sollte, weil ich das Cover (im Gegensatz zu Clärchen, die hasst das ja :D) da auch echt schön finde ... aber ich denke ich werde bei englisch bleiben.

    Glaub mir, lies die Harry Potter-Reihe und du WIRST sie sehr sehr gerne mögen! Ab Band 3 geht es nämlich richtig rund und ich fand die Bücher einfach unglaublich gut, was ich wohl noch weniger erwartet hätte als du jetzt. Ich finde, das sind irgendwie so Abschalt-Bücher - einfach lesen, eintauchen, entspannen. So richtig zum Wohlfühlen (trotz Voldemort).

    Oh, ich wusste ja gar nicht, dass dir Mara Dyer so wenig gefallen hat. Mir hat es ein bisschen mehr zugesagt, aber der Burner fand ich's jetzt auch nicht. Ich kann total verstehen, was du mit absurd und unrealistisch meinst - ich dachte, das wäre ein Contemporary-Buch und dachte mir auch nur wtf is goin on? Ich weiß nicht genau, aber ich denke ich werde da auch nicht weiter lesen :D

    Ich fand Der Joker von Markus Zusak auch so so so toll. Hat mir persönlich besser gefallen als Die Bücherdiebin und ich finde es ein wenig traurig und vor allem unverständlich, wieso dieses Buch nicht auch bekannter ist. Ganz toll ♥

    Alles Liebe,
    Sandy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du absolut recht :) Das Jahr Revue passieren zu lassen ist wirklich schön egal ob man das Jahr über viel von sich blicken lassen hat^^ Ich habe auch deutlich weniger gelesen als die letzten Jahren und war weniger ordentlich in meinen Aufzeichnungen, aber zumindest aufm Handy habe ich immer notiert wen ich ein Buch gelesen habe und das bei Zeiten in meine Exel-Tabelle übertragen :D

      Na das will ich hoffen, dass Ari & Dante ganz oben bei dir auf der Wunschliste steht :) Und auf Englisch lohnt es sich definitiv. Ich bin ja auch kein Fan von der deutschen Aufmachung haha.
      Abschalt-Bücher sind schon toll :D Werde Harry Potter auf jeden Fall dieses Jahr weiterlesen und freu mich schon drauf.

      Ja also Contemporary ist Mara Dyer ganz eindeutig nicht :D Du bringst meine Gedanken ziemlich auf den Punkt xD
      Der Joker sollte wirklich bekannter sein... Mir hat Die Bücherdiebin zwar noch besser gefallen, aber das Buch ist auch wirklich richtig gut *-*

      Alles Liebe <3

      Löschen
  5. Oh! Juchu, daran habe ich auch teilgenommen. Ein toller Jahresrückblick mit fantastischen Büchern. <3

    Ich habe dich für den "Liebsten Award" nominiert und würde mich freuen, wenn du teilnehmen würdest. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Kim.
    http://www.kimwerner.blogspot.de/2015/01/liebster-award.html

    AntwortenLöschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥