Montag, 25. März 2013

*Rezension* Holundermond

Quelle: Coppenrath


Titel: Holundermond
Originaltitel: -
Einzelband
Autor: Jutta Wilke
Verlag: Coppenrath
Ausgabe: gebunden
Seitenzahl: 320
Erschienen: Januar 2011
Preis: 14,95 € (D)
ISBN: 978-3-8157-5305-7






Quelle: Coppenrath
Wie verwunschen wirkt das alte Kloster im sanften Licht des Mondes. Doch Nele ahnt, dass hinter seinen dicken Mauern ein Geheimnis lauert, das eng mit dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters verknüpft ist. Entschlossen, das Rätsel zu lösen, stellt sie sich zusammen mit ihrem Freund Flavio den dunklen Kräften des Klosters entgegen.


Ich gebe zu, dass bei diesem Buch vor allem das Cover mich neugierig werden lassen hat. Es wirkt sehr geheimnisvoll und gemeinsam mit dem Klappentext hat es mich auf das Abenteuer von Nele und Flavio sehr gespannt gemacht.

Neles Eltern trennen sich und eigentlich hatte ihr Vater versprochen, dass sie wenigstens die Ferien gemeinsam verbringen. Es kommt allerdings mal wieder seine Arbeit dazwischen und er will ohne Nele nach Wien fahren, um dort einen Kunstraub aufzudecken. Das lässt sich Nele aber nicht gefallen und schlüpft kurzerhand mit in das Auto ihres Vaters. Doch schon auf der Fahrt nach Wien geschieht etwas seltsames...

Jutta Wilke zieht einen sofort mitten in das Geschehen und lässt einen mit Nele an einem spannenden Abenteuer teilnehmen. Der Schreibstil lässt sich einfach lesen und ist demnach perfekt für Kinder. Die Autorin kann einen aber auch mit ihren Beschreibungen fesseln, so dass man mit Nele, Flavio und Neles Vater Jan mitfiebert, ob sie es schaffen, das Geheimnis um den Kunstraub aus verschiedenen Kirchen in Wien zu lösen.

Die Charaktere habe ich alle sehr schnell in mein Herz schließen können. Nele hat gerade die Trennung ihrer Eltern miterlebt und ist deshalb recht traurig. Sie lässt sich aber nicht unterkriegen und als ihr Vater verschwindet, nimmt sie sofort ihren ganzen Mut zusammen und versucht ihn zu finden. Dabei bekommt sie es immer mal wieder mit der Angst zu tun, aber zum Glück ist ja Flavio bei ihr.
Flavio ist ein wirklich tapferer und mutiger Junge, der Nele bei ihrer Suche nach Jan tatkräftig zur Seite steht. Von Rückschlägen lässt er sich nicht entmutigen und Nele könnte bestimmt keinen besseren Freund als ihn finden. 

Da "Holundermond" anders als erwartet nicht nur aus der personellen Er-Perspektive von Nele erzählt wird, bekommt man auch schöne Einblicke in die Gefühlswelt von Flavio, Jan und Dr. Holzer. Während ich Jan jedoch sehr gerne mochte, ist das bei Dr. Holzer unmöglich. Wer mehr über die Charaktere erfahren möchte, sollte aber einfach zum Buch greifen.

Die Idee hinter der Geschichte fand ich wirklich interessant und spannend. Jutta Wilke setzt diese auch sehr gelungen um, so dass man die Seiten nur so verschlingt, um am Schluss zu erfahren, was es mit den ganzen Geheimnissen auf sich hat. Daher konnte mich die Handlung wirklich fesseln, auch wenn das Buch vor allem für Jüngerere gedacht ist.

Erwähnenswert wäre auch noch, dass man ganz neben bei einiges über Kloster und die Vergangenheit erfährt. Da Neles Vater Historiker ist, spielen solche Dinge in seinem und Neles Leben natürlich eine große Rolle, so dass man auch als Leser mehr darüber kennen lernt.

Der Debütroman von Jutta Wilke hat mich mitten in das spannende Abenteuer rund um Nele und Flavio eintauchen lassen. Gespannt habe ich verfolgt, was es mit dem Kunstraub und dem Geheimnis rund um die Kartause (ein Kloster) auf sich hat. Zusammen mit den tollen Charakteren hat das Buch definitiv 5 Punkte verdient. 

Wie ich oben schon erwähnt habe, ist das Cover wirklich toll gestaltet. Es wirkt sehr geheimnisvoll und passt einfach perfekt zur Handlung. Ein echtes Schmuckstück im Regal! Außerdem ist der Titel "Holundermond" auch richtig schön und ist mit der Geschichte im Einklang.

Mehr über die Autorin Jutta Wilke kann man hier erfahren.

Ein herzliches Dankeschön an Tatsu von Lovelybooks fürs wandern lassen ;)

Kommentare:

  1. Klingt nach nem schönen, spannenden und gut geschriebenen Buch für zwischendurch, wenn man gerade Zeit hat und nichts Großes anfangen will..
    Kommt auf die Wunschliste.. ;)
    lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist es :D Kann es dir jedenfalls nur empfehlen^^
      LG Filo ;)

      Löschen
  2. Ich liebe es deine rezis zu lesen xD aber momentan laufe ich vielen Büchern hinterher und sollte nicht überschwänglich werden xD
    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön :D Aber mir geht es gerade genauso - hier liegen noch so viele Bücher zum Lesen und irgendwie werden es nicht weniger :P
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. stimmt, die szene beim inder war echt gut, aber ansonsten wäre etwas mehr vielleicht noch ein bisschen cooler gewesen... ;)
    Ich hab die Bücher ehrlich gesagt nicht mehr so vor Augen, aber da der Film generell eher etwas vom Buch abschweift fand ich das gar nicht so schlimm, an der szene hatte mich nur dieses gesicht ausder wand gestört :D In welchen Film? noch mal in Rubinrot? ich freu mich schon auf beautiful creatures, die Bücher hab ich nicht gelesen, aber trotzdem :D

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  4. Halli hallo! :D
    Bin wieder da. War ein bisschen im Kurzurlaub in Leipzig (leider zu spät zur Bucmesser -.-) Jetzt bin ich wieder da :) Dort habe ich mir den 2.Teil von "Lying game" gekauft. Hatte den ersten mit und musste wissen, wie es weitergeht :D

    Hast du dich auch bei "Auracle" auf Bloggdeinbuch beworben. Alle Bewerber bekommen ein Exemplar ^^

    Nach deiner Rezi muss ich "Holundermond" jetzt gaaaanz dringend lesen ;)

    Naja, nicht jede Nacht von 0-3, aber in den Ferien schon immer bis 2. Kommt drauf an, ob ich müde bin *-*

    LG, Fina <3

    AntwortenLöschen
  5. Klingt interessant :)
    Wirklich ein Buch für zwischendurch :) Mal schauen ob es bei mir auch mal einzieht.

    lg Alisia

    alisiaswonderworlderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch kann man wirklich gut mal zwischenrein schieben und wird dann sehr gut unterhalten ;)

      LG Filo

      Löschen
  6. "Holundermond" muss ich mir merken :D

    "Nach dem Sommer" fand ich nicht ganz so gut, aber der Schreibstil ist da wirklich toll :) Und "Rot wie das Meer" *-* Ich bin immer noch total verzaubert, wenn ich nur daran denke :D Ich hoffe, dass es dir gefällt!! :D

    LG
    Chianti

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Stadt ist richtig toll! :)

    "Lying game" ist so ein bisschen Teenie- Highschool- Geschichte in Verbindung mit Mord und Geheimnissen. Die Rezi kommt bald...

    "Holundermond" steht nach der Rezi jetzt gaaaanz weit oben auf der Wuschliste ;)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥