Donnerstag, 20. Juni 2013

*Rezension* Escape

Quelle: Loewe




Titel: Escape
Originaltitel: Altered
Reihe (1/?)
Autor: Jennifer Rush
Verlag: Loewe
Ausgabe: Klappenbroschur
Seitenzahl: 320
Erschienen: Januar 2013
Preis: 12,95 € (D)
ISBN: 978-3-7855-7516-1





Du kannst nicht mehr nach Hause.
Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen.
Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge.
Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst.
Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben!

Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der „Sektion“ medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt.
Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken.

[Quelle: Loewe]


In der Erwartung eine Dystopie zu lesen, habe ich "Escape" aufgeschlagen. Tatsächlich spielt das Buch der Autorin Jennifer Rush aber an keinem festgelegten Zeitpunkt. Gut möglich, dass es in der Zukunft spielt. Genauso gut könnte es aber auch bei uns im Jahr 2013 angesiedelt sein und diese Tatsache erschreckt. Denn wer weiß, ob es nicht eine geheime, korrupte Organisation, die genauso heimlich mit der Regierung kooperiert, gibt? Außerdem sind die Ideen, die Jennifer Rush hat, keineswegs abwegig. Die Versuche und Tests, die von der Organisation durchgeführt werden, sind zwar durchaus sehr ausgeklügelt und erinnern teilweise an Ideen aus typischen Dystopien, aber ich würde jetzt nicht sagen, dass sie unrealistisch sind. Wer weiß wirklich genau, wie weit die Wissenschaft heutzutage ist? Ich nicht und das ist wiederum auch beunruhigend.

Wie ihr seht, beschäftigt sich "Escape" unter anderem mit Fragen, die sich schon heutzutage über die Wissenschaft und ihre Möglichkeiten, aber auch über ihre Gefahren, auftun. Wie weit können und dürfen wir in die Umwelt eingreifen? Was passiert, wenn man andere Menschen künstlich beeinflusst, indem man zum Beispiel die DNA verändert? Jennifer Rushs Werk lädt zum Nachdenken ein.

Nebenbei bleibt aber auch die Spannung nicht auf der Strecke. "Escape" wird nicht zu Unrecht auch als Thriller betitelt. Denn das Abenteuer, dass die fünf Protagonisten erleben und meistern müssen, ist nicht gerade einfach. Die meisten Buchcharaktere haben wenige Personen oder kleine Gruppen zum Feind, aber in "Escape" werden Anna und ihre Jungs von einer großen Organisation, die die Regierung als Rückhalt hat, verfolgt. Keine einfache Sache und der Autorin gelingt es, den Leser des öfteren zu überraschen. Man weiß nie, was einen als nächstes erwartet.

Die Protagonistin Anna durchlebt auf dieser Flucht eine große Wandlung. Hat ihr Leben zuvor nur aus dem Alltag mit ihrem Vater zu Hause und aus der Versorgung und den Tests mit den vier Jungen in ihrem Keller bestanden, entdeckt sie nun nach und nach einen ganz anderen Teil des Lebens. Aus dem schüchternen, ängstlichen und ordnungsbewussten Mädchen wird zwar keine Kampfmaschine, aber sie wandelt sich und wird selbstständiger. Mit ihr fiebert man gerne mit und schließt sie nach und nach ins Herz.

Sam, Cas, Trev und Nick wirken dagegen zunächst etwas übernatürlich. Je besser sie man jedoch kennen lernt, desto sympathischer werden sie einem. Außerdem trügt der übernatürliche Eintruck auch nicht, es hat schließlich einen Grund, dass die vier in Annas Keller eingesperrt sind.
Die Liebesgeschichte war mir allerdings etwas zu flach. Annas Schwärmerei für Sam wirkt zunächst sehr unverständlich und dann übertrieben. Romantik kommt zudem nur selten auf und schwappt dann auch nur beschwerlich auf den Leser über. Vielleicht kann in diesem Punkt Band 2 besser überzeugen...

Der angenehme Schreibstil der Autorin und ihre Art den Leser auf die Folter zu spannen, lassen die Seiten wie im Flug vorbeirauschen. Besonders gegen Ende nimmt die Spannung nochmal richtig zu und so kommt es zu einem spannenden Showdown. Dieser wird zwar nicht simpel gelöst, dennoch ist er durch seine Perfektion etwas enttäuschend. Immerhin ist das Ende aber recht abgeschlossen, denn bis Band 2 erscheint, dauert es noch mehr als ein Jahr. 



Das Cover gehört vielleicht nicht zu den allerschönsten Covern, ist aber wirklich gut gewählt. Da die Birke eine bedeutende Rolle spielt, hätte man sie nicht besser wählen können. Auch der Titel "Escape" ist nicht unbedingt einfallsreich, passt aber wie die Faust aufs Auge.


Obwohl "Escape" sicherlich noch an der ein oder anderen Stelle verbesserungswürdig ist, konnte es mich fesseln und auch zum Nachdenken anregen. Mit ihrem Debütroman hat Jennifer Rush den spannenden Auftakt einer Reihe verfasst, die ich sicher weiterverfolgen werde.

Kommentare:

  1. Das Buch steht auch schon ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste und nach deiner Rezi bin ich jetzt noch mehr auf das Buch gespannt ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch hat wirklich mal eine etwas andere Idee undn liest sich sehr spannend - kann es dir also nur empfehlen ;)

      LG Filo

      Löschen
  2. Hui... wow... hier sieht es anders aus!!! xD Gefällt mir aber:)
    Das Buch habe ich schon vor einer ganzen Weile gelesen und kann dir eigentlich nur recht geben. Die Liebesgeschichte war wirklich nicht so besonders^^ Und was mich auch etwas genervt hat, war dass die Jungs soo typisch waren. Ein lustiger, ein "böser", ein super netter (und noch typischer war, was man dann über den super netten erfahren hat)... Aber nee, sonst fand ich das Buch auch echt gut:)

    Oh, auf deine Rezi von "Die Sturmkönige" bin ich gespannt! Habe "Dschinnland" gerade erst selbst gelesen/rezensiert und bin mal gespannt wie du es so gefunden hast;) Ich will unbedingt den 2. Teil lesen!!

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein bisschen neuer Wind xD Freut mich sehr :)
      Stimmt, die Jungs waren auch sehr Schubladentechnisch :P Aber insgesamt ist das Buch ja trotzdem noch sehr schön zu lesen^^

      Band 2 muss ich unbedingt auch bald lesen^^ "Dschinnland" ist wirklich toll - meine Rezi wird da sehr postivi ausfallen xD

      Wünsch dir noch einen schönen Tag,
      Filo

      Löschen
  3. Huhu,
    wirklich toll, dass die Rezi jetzt online ist. Was ich an deinem Rezensionen sehr schätze, ist, dass du in wenigen Sätzen Spannung aufbaust. Du schreibst kurz und knapp wie das Buch ist, das mag ich besonders. Und das Buch steht schon länger auf meiner Liste und jetzt habe ich die Bestätigung - ICH MUSS DIESES BUCH LESEN weil es einfach toll klingt und das Cover mag ich auch.
    Was ich blöd finde ist allerdings, dass es hiervon einen zweiten Teil gibt und so muss man immer so lange warten, ehe man die Fortsetzung lesen kann. :(

    lg Caterina, mach weiter so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das freut mich :) Danke für das Kompliment <3
      Ja, es lohnt sich wirklich zu lesen xD
      Lange warten müssen wir hier wohl definitiv auf die Fortsetzung. Allerdings ist "Escape" relativ gut in sich abgeschlossen, kein Cliffhanger oder so - man kann es also überleben^^

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  4. Hihi, noch ein Buch, dass ich haben muss xD
    Das Cover und der Titel sind wirklich nicht grade unglaublich, aber hey, es gibt schlimmeres, auf jeden Fall eine tolle Rezi zu einem Buch, dass mir hoffentlich noch mehr gefällt als dir.. *gähn*, wo war ich? Die neuen "Schildchen" sind total toll, das Design ist einfach noch viel mehr... "Filo" eben als das vorherige :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert xD Weil besonders die Idee einfach sehr interessant und spannend ist^^
      Danke <3 Freut mich sehr :D

      LG Filo

      Löschen
  5. Gibt es eigentlich nur positive Rezensionen zu dem Buch?!?
    Man ich möchte es jetzt unbedingt haben, aber ich weiß ganz genau das ich gar nicht dazu kommen werde in nächster Zeit das Buch zu lesen, deshalb warte ich erst mal ab bis mein SuB abgebaut ist.
    Aber ich hab ja bald geburtstag und da wandern sicherlich weitere Bücher auf meinen SuB.
    Hmm. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt habe ich noch keine vernichtenden gelesen xD
      Das ist sehr vernünftig^^ Und es rennt dir ja nicht weg :p
      Uhja Geburtstag, das wird bestimmt toll ;) Und zu dem Buch kommst du bestimmt noch irgendwann. Am besten vielleicht kurz bevor Band 2 erscheint, dann musst du nicht ewig warten, sondern kannst gleich beide hintereinander lesen^^

      LG <3

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥