Mittwoch, 12. Juni 2013

*Rezension* Über ein Mädchen

Quelle: Carlsen


Titel: Über ein Mädchen
Originaltitel: About a girl
Einzelband

Autor: Joanne Horniman
Verlag: Carlsen
Ausgabe: Hardcover
Seitenzahl: 224
Erschienen: April 2013
Preis: 15,90 € (D)
ISBN: 978-3-551-58271-3







Quelle: Carlsen
Anna ist schüchtern und einsam – bis sie Flynn trifft, zuerst mit Gitarre auf der Bühne, dann im Café, dann mit vollen Einkaufstaschen auf der Straße. Beide fühlen sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Zusammen zeichnen sie, essen Bananenkuchen, träumen, baden, lachen – und lieben sich. Doch auch zwischen Liebenden gibt es Geheimnisse …

Eine unsterbliche, romantische Liebesgeschichte über zwei junge Menschen, die noch ihren Platz in der Welt suchen – schön wie ein Gemälde.

Wer kann bei diesem Cover Nein sagen? Ich jedenfalls nicht. Noch dazu fand ich die Idee des Buches sehr interessant und war gespannt, wie die Autorin das Thema umsetzten würde, weil ich noch nichts in der Art gelesen hatte.

Der Schreibstil von Joanne Horniman ist wirklich außergewöhnlich. Sie schreibt auf eine poetische Art, die aber nicht schwülstig wirkt. Daher lässt sich das Buch sehr angenehm lesen und bildet schon durch die Sprache eine Ausnahme zu anderen Liebesgeschichten.

Anna ist eine besondere Protagonistin. Sie ist ruhig und zurückhaltend, fühlt sich anders und zu den meisten Menschen nicht zugehörig. Daher ist sie auch oft mit sich und ihren Büchern allein und kennt Liebe nur aus der Ferne. 
Flynn ist praktisch das genaue Gegenteil zu ihr. Sie pflegt viele Kontakte, ist offen gegenüber anderen und lässt ihren Gefühlen freien Lauf. So scheint es jedenfalls. Aber beide jungen Frauen wirken nach außen ganz anders, als sie tief in ihrem Inneren fühlen. Daher erzählt "Über ein Mädchen" nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch die Suche nach dem eigenen Ich.

Auch wenn ich mich mit Anna nicht wirklich identifizieren konnte, hat mich ihre Geschichte doch berührt. Denn die Autorin beschreibt ihre Gefühle und Gedanken sehr einfühlsam. Annas und Flynns Liebe ist federleicht wie eine Seifenblase und droht doch jeden Moment zu zerplatzen. Die Atmosphäre ist daher oft melacholisch, bisweilen auch recht philosophisch. Darauf muss man sich einlassen, denn "Über ein Mädchen" ist nun mal keine Sommerromanze wie wir sie schon zu Tausende kennen. Sie ist eine Geschichte von zwei jungen Frauen, die sich selbst noch nicht richtig gefunden haben, und die Liebe gerade erst auf ihre Weise entdecken.

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, welche zusammen eine runde Geschichte ergeben. In Teil eins lernt der Leser zunächst Anna und ihren Alltag kennen und trifft mit ihr zum ersten Mal auf Flynn. Im zweiten Teil erzählt die Autorin dann Annas (Familien-)Geschichte, wodurch man ihre Situation nach und nach auch besser versteht. Der dritte Teil geht dann wieder auf Annas und Flynns Beziehung ein und bringt schließlich auch das Ende mit sich. Es ist bitter. Für mich kam dieses Ende überraschend, aber eigentlich gibt es gar keinen anderen Weg für Anna und Flynn.

"Über ein Mädchen" erzählt eine Geschichte, die berührt und die man sicher nicht so schnell vergisst. Anna und Flynn sind außergewöhnlich, genauso wie ihre Liebe, die so zart wie zerbrechlich ist. Der Autorin gelingt hierbei der Umgang mit dem Thema Homosexualität sehr gut. Sie will den Leser nicht belehren, sondern lässt ihn einfach die Geschichte mit Anna und Flynn erleben - denn ihre Liebe passiert einfach, es ist etwas ganz normales.


Die Aufmachung ist einfach zauberhaft und passt wunderbar zu Flynn und Anna. Auch wenn man normalerweise nicht auf altrosa und Blümchen steht - dieses Cover muss man einfach lieben. Und unter dem Schutzumschlag geht es genauso schön weiter, denn auch wenn ich Kaffeeflecken auf meinen Büchern normalerweise furchtbarfinden würde, Anna und Flynns Werk könnte dieser sein und so ist der Kaffeefleck ein weiteres schönes Detail in der Gestaltung.

Auch wenn man kein Niederländisch versteht - die Bilder sind einfach zu schön um sie euch vorzuenthalten.

Und hier ist "Über ein Mädchen" auch auf Bittersweet zu finden.

Ein ganz großes Dankeschön an den Carlsenverlag für die Bereitstellung dieser berührenden Liebesgeschichte.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Rezension! Ich überlege schon länger, das Buch zu kaufen. Alle lieben es :D
    Und ich mag solche außergewönlichen Themen auch zwischendurch sehr gerne ^^

    Oh ja, die Schule raubt mir auch den letzten Nerv -.-
    Zum Glück sind bald Ferien ^^
    Stimmt, besonders spannend ist es nicht, aber dafür stimmungsvoll und ergreifend :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du Gedankenlesen oder sowas? Erst Gestern bin ich zufällig auf das Buch gestoßen, und es hat mich total angesprochen, und ich denke noch: Hmmm, warte mal erst auf eine Rezi und guck dann ob du's dir holst. Und was passiert? Du schreibst eine Rezi dazu xDDD

    Jedenfalls hast du mich ziemlich überzeugt dieses Buch noch zu kaufen - also: Dankeschön ;)

    Alles Liebe
    Lea <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, tja ich bin halt vielseitig talentiert :P
      Freut mich jedenfalls, dass ich dir damit weiterhelfen konnte ;) Und hoffentlich gefällt dir das Buch dann auch so gut^^

      Alles Liebe,
      Filo

      Löschen
  3. Das Buch hat mir auch richtig gut gefallen ! Eine gelungene Rezension :)

    Ich habe gestern einen TAG erstellt und würde mich freuen wenn du mitmachen würdest :http://jemasija8.blogspot.de/2013/06/verschlungene-bucher-tag.html#comment-form


    Ajj ich bin in deinem Blogroll : DANKEEE ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist wirklich mal etwas ausergewöhnliches und defintiv wert gelesen zu werden^^ Und danke ;)

      Klar, da mache ich gerne mit - allerdings kann es ein kleines bisschen dauern^^

      Aber sicher, da gehörst du hin xD

      LG Filo

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥