Mittwoch, 10. April 2013

*Rezension* Im Pyjama um halb vier

Quelle: Arena



Titel: Im Pyjama um halb vier 
Originaltitel: - 
Einzelband 
Autor: Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt 
Verlag: Arena 
Ausgabe: Klappenbroschur 
Seitenzahl: 240 
Erschienen: Januar 2013 
Preis: 12,99 € (D) 
ISBN: 978-3-401-06793-3 





 
Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet … einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.

 
Schon allein das Cover und der Titel versprechen eine außergewöhnliche und witzige Geschichte. Und da ich Gabriella Engelmanns Schreibstil auch sehr gerne mag, war schnell klar, dass ich das Buch haben musste. Nachdem ich auch noch die ersten sehr positiven Rezensionen zum Buch gelesen hatte, konnte ich es gar nicht mehr erwarten, endlich auch in Lulus und Bens Geschichte einzutauchen...

Wo soll ich anfangen? Das Buch hat mich von Anfang bis Ende einfach restlos begeistert! Schon allein der Schreibstil von Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt macht das Buch zu etwas besonderem. Man muss sich zu Beginn zwar erstmal an die etwas ungewohnte Chatform gewöhnen, aber schon nach wenigen Seiten fühlte ich mich damit komplett wohl. Es war toll, mal ein Buch zu lesen, das sich schon allein durch die Form von anderen Büchern abhebt. Außerdem hat mich wie bereits erwähnt der Schreibstil der beiden Autoren sofort mitten in die Geschichte gezogen. Beide schreiben sehr locker und humorvoll, haben aber doch auch einen einzigartigen Schreibstil, so dass man Lulu und Ben schon allein daran auseinander halten kann.


"Total nett, dass du mich auch in Sachen Styling zu deinem Berater gemacht hast. AUSGERECHNET MICH. Meine Ex-Freundin, Sofia, hat immer gesagt, ich würde so viel von Mode verstehen wie ein Metzger von vegetarischem Essen."
(Im Pyjama um halb vier, S. 37/38)

Die beiden Hauptprotagonisten Lulu und Ben sind äußerst erfrischend. Ich habe sie beide sehr schnell in mein Herz geschlossen und das, obwohl ich sie beide zunächst genau genommen genauso wenig kannte wie die beiden den jeweils anderen. Durch die Chatform spielen Äußerlichkeiten nämlich keine große Rolle. Ich habe die beiden kennen gelernt, ohne zu wissen, wie sie aussehen und das hat mir gefallen. Es ist eine tolle Abwechslung, mal nicht in einem Jugendbuch zwei schmachtende Teenager zu haben, die sich vor allem wegen ihres tollen Aussehens mögen! Stattdessen lernt man Lulu und Ben durch ihre Unterhaltungen via Facebook kennen und ich möchte hier auch nicht weiter auf die Charaktere der beiden eingehen, da ihr sie am besten selbst kennen lernt! 
Was aber weder Lulu noch Ben noch ich bedacht haben, ist dass man in einem Chat nicht immer die Wahrheit zu lesen bekommt. Und so war es sehr überraschend, was ich nach und nach herausgefunden habe...


Neben Lulu und Ben spielen selbstverständlich auch noch andere Charaktere eine Rolle. Zum einen erzählen natürlich Lulu und Ben aus ihrem Leben, von ihrer Familie und ihren Freunden. Ich habe sie mit der Zeit alle besser kennen gelernt und viele sehr gemocht, andere wiederrum nicht. Wie im echten Leben auch.
Zum anderen gibt es aber immer wieder auch ein paar Chats zwischen Facebookfreunden von Lulu und Ben, die ich auch sehr gerne mochte. Hierbei gibt es nämlich auch einige interessante Diskussionen, mit Themen, die mich und sicher auch viele andere Leser interessieren.

"Aber kann man das überhaupt, Zeit verlieren? Und wer findet dann diese verlorene Zeit? Vielleicht sollte man mal ein Fundbüro für Zeit einrichten?"
(Im Pyjama um halb vier, S. 20)

"Im Pyjama um halb vier" ist definitiv sehr humorvoll. Ich habe mich während des Lesens köstlich amüsiert und musste das Buch manchmal zur Seite legen, weil ich nicht mehr mit Lachen aufhören konnte. Das Buch hat aber auch eine andere Seite, die mir ebenso gefallen hat und nahegegangen ist. Das Leben besteht nunmal nicht nur aus Friede, Freude, Eierkuchen und das spürt man beim Lesen auch. Auch hier möchte ich nicht genauer darauf eingehen, um nicht schon die Hälfte des Buches zu verraten. So viel sei aber gesagt, es ist nicht alles so, wie es scheint. Und manche Menschen müssen mit Problemen kämpfen, die uns soweit entfernt scheinen, uns aber eigentlich genauso jeden Moment treffen könnten.


Sprachlos, das war ich nach dem Zuklappen dieses Buches. Es hat mich mehr als überrascht. Positiv überrascht. Denn statt "nur" einer kurzweiligen amüsanten Geschichte, habe ich eine humorvolle, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichte bekommen, die mich an vielen Stellen so sehr überrascht hat, wie ich es im Leben nicht erwartet hätte. Ich kann daher gar nicht richtig in Worte fassen, wie wundervoll dieses Buch wirklich ist. Lest es einfach selbst, dann werdet ihr es wissen.

Die Aufmachung ist wirklich gut gelungen und gefällt mir total. Das Cover ist nicht mit dem 08/15 Mädchen- und Jungenabbild geschmückt, sondern bezieht sich auf die beiden Hauptpersonen mal durch eine andere Art. Füße auf einem Cover habe ich definitiv noch nicht oft gesehen! Und sonst passt die restliche Gestaltung perfekt zum Buch - Internet, Chat und Liebe ;) 
Auch sonst ist das Buch sehr schön aufgemacht. Lulus Rakete und Bens Basketball (ihre Profilbilder) schmücken die Chats und zudem ist das Buch auch mit bunter Schrift gedruckt. Mir gefällt es wirklich sehr.


In das Buch könnt ihr in der Leseprobe schon mal hineinschnuppern (im Buch ist das übrigens alles bunt^^). Außerdem gibt es hier ein tolles Interview mit Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt. Und wie üblich habe ich auch einen bisschen auf ihren Seiten gestöbert. *Klick*, *klick*.

Kommentare:

  1. Hi :)

    Schöne Rezi! Im Pyjama um halb vier steht schon auf meiner Wunschliste und dank dir, habe ich jetzt richtig Lust bekommen, es auch zu Lesen.

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 Und das Buch ist echt toll, hoffentlich bekommst du es bald in die Finger ;)

      LG Filo

      Löschen
  2. Huhu,
    eine richtig tolle Rezi, die mich total neugierig auf das Buch gemacht hat!!

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist aber auch einfach super xD

      Löschen
  3. Steht schon auf der Wunschliste, aber wäre auch nach deiner Rezi draufgewandet- klingt super locker und lustig^^
    Hoffe, ich kann es bald lesen :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja toll an <3.
    Ich möchte das Buch sowieso mal lesen, da ich auf der LBM reingelesen habe und es total witzig klingt ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Les es, les es!!! xD Das Buch ist echt super und hat mich auch sehr überrascht^^

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥