Mittwoch, 10. April 2013

*Einblick in* Feedly, eine schöne Alternative zum Google Reader...


Der Google Reader wird am 01.Juli abgeschafft (GFC hat damit nichts zu tun!) und so habe ich mir vor einer Weile ein paar Alternativen angeschaut. Während ich auf der Suche nach dem geeigneten Reader war, bin ich auf einige Webdienste gestoßen. Beispielsweiße Fever, The Old Reader, Bloglines, NewsBlur, und und und. Es scheint, als gäbe es unendlich viele Möglichkeiten, den Google Reader zu ersetzen. Nachdem ich mich ein bisschen informiert hatte, bin ich bei Feedly stehen geblieben. Manche andere Möglichkeiten klangen für mich einfach viel zu kompliziert oder haben mir vom Design (nein, ich bin nicht oberflächlich^^) nicht gefallen. Feedly fand ich aber sehr ansprechend und so habe ich mich mal dafür entschieden. Was ich bis jetzt so damit gemacht habe und ob ich zufrieden bin, möchte ich euch hier zeigen ;)


Erster Pluspunkt: Die Leseliste aus dem Google Reader kann komplett übernommen werden. Einfach auf die Startseite gehen, auf Login klicken (siehe Bild) und schon öffnet sich ein kleines Fenster, auf dem man dem Zugriff auf den eigenen Google Reader zustimmt - und schon importiert feedly fleißig ;)


zum vergrößeren einfach aufs Bild klicken!

Die Startseite der eigenen Feedlyseite ist recht hübsch gemacht. Sieht ein bisschen aus wie in einer Zeitschrift und man hat alles gleich auf einen Blick.



Links oben (ich habe es rund um kreist) seht ihr das "Today". Auf dieser Seite befinde ich mich gerade. Bei Nummer 1 könnt ihr den Hacken sehen. Wenn man diesen drückt, werden alle Artikel als gelesen markiert (zuvor wird aber nochmal nachgefragt, damit das nicht ausversehen passiert^^). Nummero 2 ist der "runde Pfeil". Mit diesem, kann man die Seite neu laden lassen. Und zu guter Letzt noch meine 3, mit diesem Symbol gelang ihr zur nächsten Seite. Sonst kann man einfach noch auf dieser Seite ein paar seiner ungelesen Artikel sehen^^



Ich habe nun zu der Seite mit den neuesten Artikeln gewechselt ("Latest"). Hier sieht man in einer Liste die neuesten Artikel. Ganz oben steht natürlich der neueste und weiter unten die etwas älteren Posts. Außerdem befinden sich auf dieser Seite wieder rechts oben die selben Symbole wie schon auf der "Today"-Seite. Zudem gibt es auch noch ein Rädchen (der Pfeil zeigt darauf^^). Mit Klick auf dieses, kann man die Einstellungen für diese Seite verändern. 
 
Gerade ist bei mir bei "Views" die Ansicht "Titles" eingestellt. Man kann sie aber auch in eine Zeitschriftähnliche Ansicht ändern (wie vorher), als Zeitleiste (Timeline), welche ähnlich wie die Liste ist, die ich eingestellt habe, nur mit Bild und einem kleinen Ausschnitt aus dem jeweiligen Artikel. Bei Mosaic und Cards werden die Artikel ähnlich angezeigt wie bei der Zeitschriftenansicht, nur etwas anders gestaltet^^ Und "Full Articles" erschließt sich wohl von selbst - hier werden einfach die ganzen Artikel nacheinander angezeigt.

Bei "Mark as read" kann man alle Artikel als gelesen markieren, oder alle, die älter als einen Tag oder älter als eine Woche sind. 
Und bei "Filters" könnt ihr einstellen, ob ihr nur die ungelesenen sehen wollt (bei mir ist dort ein Haken) und ob ihr als erstes die ältesten angezeigt bekommen wollt.





Bei jedem Artikel gibt es die Funktion, diesen für später zu speichern. Wenn ihr das macht, könnt ihr sie später auf der "Saved"-Seite wiederfinden. Außerdem gibt es auch noch die Funktion, nach einem Blog zu suchen. Einfach den Namen eintippen und feedly findet den Blog ;)


Die Blogs, denen ihr folgt, könnt ihr in verschiedene Kategorien stecken. Die Kategorien seht ihr dann in dieser Leiste und könnt so gezielt z.B. auf euren liebsten Blogs stöbern, oder nach Rezepten suchen, je nachdem was für Kategorien ihr euch gemacht habt^^ Bei mir sieht das so aus ;) Ach und die Zahlen dahinter geben an, wie viele ungelesene Artikel es in dieser Kategorie gibt...






Dies ist die Index-Seite, auf der man nocheinmal alle Blogs sieht, bei denen es ungelesene Artikel gibt. Hier kann man auch ein kleines Manko von feedly entdecken: Der Index ist etwas komisch formatiert, sodass die Überschriften (hier "Bücher") teilweise gar nicht über den dazugehörigen Blogs stehen oder sich etwas anderes verschiebt. Bei der Anwendung stört mich das nicht, nur es sieht eben nicht so super aus...

Außerdem kann man hier auch wieder Einstellungen vornehmen und zwar könnt ihr euch im Index auch nur eure Favoriten anzeigen lassen.



Was ich sehr an feedly mag, ist diese Seite, mit der man die Blogs, denen man folgt, organisieren kann. Hier kann man die Blogs einfach von einer Kategorie in die andere ziehen und das macht das ganze sehr unkompliziert. 



Großartig kreativ kann man im Gestalten von feedly nicht werden. Aber bei den angebotenen Hintergrundsfarben, dürfte für jeden etwas dabei sein. Ich bin jedenfalls mit meinem Mintgrün sehr zufrieden xD

Und zu guter Letzt folgt unten noch die letzte Seite, genannt "Preferences". Hier könnt ihr einfach Einstellungen vornehmen, die dort aber erklärt werden, so dass ich das nun nicht mache^^ Einzigstes Nachteil ist eben, dass es auf Englisch ist...

 
Wenn ihr die Einstellungen für einen Blog, dem ihr folgt, ändern wollt, klickt ihr auf der entsprechenden Blog-Seite einfach auf das Einstellungsrädchen. Dann öfnet sich ein Kasten, bei dem ihr praktisch die selben Einstellungen vornehmen machen könnt, wie schon oben. Es gibt aber auch noch "Actions" und dort könnt ihr bei "Edit Subsription" die Einstellungen für den Blog ändern. Einfach klicken und es öffnet sich ein blauer Kasten (siehe oben). Dort kann man den Titel ändern, den Blog als Favorit markieren oder in Kategorien einordnen.


Und so wie oben kann dann beispielsweise die Seite mit den ungelesenen Artikeln von einem Blog aussehen. Die Pfeile zeigen auf "mark as read" und "save" die ihr hier sofort anklicken könnt, wenn euch der Artikel nicht interessiert oder ihr ihn speichern wollt. Wenn das nicht der Fall ist, könnt ihr einfach auf den Arikel klicken und er öffnet sich ;) 



Der geöffnete Artikel^^ Mit Klick auf die fette Überschrift kommt ihr direkt zum Artikel auf dem Blog. Der erste Pfeil zeigt auf ein Symbol, das aufploppt, wenn man drüber fährt. Damit kann man den Artikel über Google Mail, Instapaper, Read it later und M.457 teilen. Pfeil Nummer 2 zeigt auf den Papierkorb, mit dem man den Artikel von der Liste löschen kann. Und mit Klick auf "+Tag" (Pfeil 3) kann man den Artikeln Tags (also Schlagwörter) hinzufügen. Und links daneben kann man den Artikel über Google+, Twitter und Facebook teilen oder für später speichern.


Und ganz zum Schluss möchte ich euch noch kurz ein paar Bilder von der hübschen App zeigen. Die ist wirklich toll und hat praktisch die selben Funktionen, wie wenn ihr am Computer/Laptop seid. Ich finde, das ist defintiv der größte Pluspunkt von feedly - den so kann man auch unterwegs bei "seinen" Blogs vorbei schauen ;)



 


So, ich hoffe, der Artikel war hilfreich ;) Wenn ihr noch Fragen zu feedly habt oder einen Verbesserungsvorschlag für mich, dann schreibt mir das einfach. Ist schließlich das erste Mal, dass ich sowas gemacht habe^^

Alles Liebe




Kommentare:

  1. Danke für die tolle Zusammenfassung. Das klingt wirklich sehr gut-werde ich mir auch anschaffen :D

    Du bist ja schon weit :O Der Amfang so super, aber ich hatte noch keine Zeit- werde gleich noch ein bisschen lesen^^

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  2. schlichte farben sind momentan anscheinend angesagt ;) eigentlich müssten es doch bunte sein, oder? denn nur so kann man dem tristen Wetter die stirn bieten, irgendwie ;) Einschüchtern kann man es ja eh nicht -.-

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja, keine Ahnung warum schlichte Farben gerade so angesagt sind^^ Aber irgendwie sind sie halt schön und vielleicht wird das Wetter ja bald mal besser, so dass wir überhaupt kein schlechtes Wetter mehr vertreiben müssen xD

      LG Filo

      Löschen
  3. Hallo, also das klingt jetzt zwar dumm, aber was ist dee Google Reader denn? Sorry aber ich bin nicht so ganz informiert? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, das ist doch nicht dumm ;) Der Google Reader ist einfach ein Webdienst, mit dem man die Blogs, denen man folgt, auf einen Blick beisammen hat. Dadurch bemerkt man es, wenn neue Posts dazukommen und kann so bequem neues auf seinen Lieblingsblogs entdecken xD Vielleicht kennst du ja irgendeinen anderen Reader? Mit diesem Prinzip gibt es nämlich richtig viele Webdienste^^

      LG Filo

      Löschen
  4. Oh mann... Ich habe auch noch eine Frage, die vielleicht ein bisschen komisch sein könnte:D
    Also, was ist denn jetzt der unterschied zwischen google reader und blogger? Ich meine, bei blogger sind die ganzen Blogs doch auch immer so cool angezeigt... Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen blogger und Google Frind connect? Sry, aber ich blick bei dem ganzen Zeug nicht mehr durch:D
    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Dashboard bei Blogger funktioniert eigentlich nach dem selben Prinzip wie Google Reader^^ Und Google Friend Connect ist ja nur dazu da, um die Blogs zu verfolgen. Durch das Blogger Dashboard, Google Reeder oder ähnliches kann man die neuen Posts der Blogs lesen, die man eben z.B. über GFC verfolgt ;) War das so verständlich? Ich bin immer nicht so gut im erklären^^

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  5. Hey, habe heute endlich ein bisschen Zeit zum Lesen gefunden und bin inzwischen (immerhin :D) auf Seite 140- so um den Dreh. Ich liebe diese leichte Sommeratmosphäre...so schööön *schwärm*

    Werde am Wochenende vieeelll lesen. Ich finde solche Symbole auch toll. Deine Blume!! Immer, wenn ich orange Blumen sehe, muss ich an dein Zeichen denken und frage mich "Wo ist das Buch und die Brille!" ;D

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen!
    Ich wollte mich für den tollen Einblick bedanken und habe mir jetzt auch Feedly zugelegt. Ich habe auch lang nach etwas vergleichbaren geschaut, aber das Programm gefällt mir total gut.
    Vielen Dank für den tollen Tipp.:-)
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, schön, dass ich dir weiterhelfen konnte^^ Hoffe, du wirst mit feedly genauso zufrieden wie ich ;)

      Liebe Grüße,
      Filo

      Löschen
  7. Hallo:)
    vegiss meinen letzten Kommi :D Ich lese beinahe nur am Wochenende und und lese mir Posts dann in chronologischer Reihenfolge durch, deswegen habe ich das hier zu spät gesehen...Jedenfalls danke, das war... hilfreich und sehr ausführlich:) Schade, dass GFC trotzdem abgeschafft wird.
    Toll übrigens, dass Du (endlich? :D) Legend hörst.
    LG, Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja so geht es mir auch immer^^ Und gut, dass es hilfreich war xD
      Ja, "Legend" habe ich echt lange lesen wollen und jetzt ist es endlich soweit ;) Und bis jetzt gefällt mir es auch sehr gut^^

      LG Filo

      Löschen
  8. Vielen Dank für diesen Einblick :).
    Ich hatte zwar schoon von feedly gelesen, es aber irgendwie nicht verstanden :D
    Dein Post dazu ist wirklich toll und ich hab mir das auch gleich mal installiert. Mittlerweile muss ich mich wirklich mal auf eine Google Reader-Ersatz-Variante festlegen :P

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass ich dir weiterhelfen konnte ;) Ich hatte erst Angst, man könnte meine Erklärungen auch nicht verstehen^^ Aber schon doof, dass sie den Google Reader überhaupt abschaffen...

      LG <3

      Löschen
  9. Ok..ich glaube ich habe es einigermaßen verstanden..aber was passiert denn, wenn ich nichts tue? Verschwinden diese Meldungen beim Dashboard oder sowas ähnliches?

    LG,

    MissX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nichts tust, passiert auch nichts xD Die Posts rutschen halt immer weiter nach unten bis irgendwann 200, 300,... Posts ungelesen sind^^

      LG Filo

      Löschen
  10. Danke für den super Einblick in feedly!
    Endlich mal ne gute und übersichtliche Alternative zu Reader mit der ich mich auch anfreunden konnte ;)
    lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du jetzt auch feedly für dich entdeckt hast ;)
      LG <3

      Löschen

Kommentare versüßen einem den Tag. So geht es zumindest mir ;) Daher freue ich mich über jedes einzelne Wörtchen und bin auf eure Meinungen gespannt.

Alles Liebe,
Filo ♥