Mittwoch, 27. Februar 2013

*Award* Eine schöne Flutwelle hat mich erreicht :D

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr hattet bis jetzt eine schöne Woche ;) Bei mir sieht es leider nicht ganz so rosig aus, weil meine Freizeit im Zeichen des Physik-Lernens steht. Oh man, ich will da morgen nicht hin! Physikarbeiten sind einfach scheußlich und unser toller *hust* Lehrer lässt uns auch noch 3 statt nur 2 Arbeiten schreiben, weil er das so toll findet :/ Naja, immerhin ist das morgen dann weg und ich kann die Rezension zu "Und keiner wird dich kennen" fertig schreiben. Ihr solltet das Buch auf jeden Fall schon mal ganz groß auf die Wunschliste schreiben, oder noch besser, den nächsten Buchladen stürmen^^

Äh ja, irgendwie bin ich jetzt vom Thema abgekommen :P Während ich mich nämlich über die Schule in letzter Zeit ärgern musste, gab es ein paar liebe Blogger, die mich aufgemuntert haben ;)

Am Besten wir fangen von vorne an, und zwar mit einem ganz besonderen Award, den ich vom Buchlabyrinth schon Ende Januar bekommen habe. Tut mir Leid, dass es so lange gedauert hat, dabei ist der Award einfach super ;)


Vielen, vielen Dank Fina ;) Auch wenn man es vielleicht nicht so gemerkt gaben sollte, ich habe mich riesig über den Award gefreut! Es ist so toll, dass es dich und das Buchlabyrinth gibt, was würde ich nur ohne euch machen? Meine Wunschliste wäre ja fast leer :P Also vielen vielen vielen Danke, ich fühle mich geehrt ♥

Und über diesen wunderschönen Award (der übrigens auch von Fina selbst "erfunden" wurde^^) dürfen sich freuen...
MissX (weißt du, was mir als erstes bei dir gefallen hat? Dein "Name" xD Mit MissX hattest du mich sofort um den Finger gewickelt^^ Und seitdem schaue ich regelmäßig bei Lichtgold vorbei ;))
Evelyn
Lea  (man, da war ich wohl nicht schnell genug... du musstest natürlich diesen Award bekommen, aber was sehe ich, als ich dich verlinke? Ein neuer Post mit diesem Award! Egal, du bleibst jetzt hier stehen und darfst/musst dich halt doppelt freuen xD)
Hannah und Anna (Bei euch bin ich öfters mal nur stille Leserin, aber auch wenn ich nicht immer einen Kommentar da lasse, so ist euer Blog einfach super ;) Und eure gemeinsamen Rezensionen erst!)
Nicky (dich kenne ich noch gar nicht so lange, und dabei gibt es "Fairytales" schon länger als meinen Blog^^ Tatsache ist aber, dass ich immer gerne bei dir vorbeischaue, sobald es was neues gibt :D)

Es gibt noch so viele mehr, die diesen Award auch verdient hätten, aber entweder weiß ich, dass ihr ihn schon habt (nicht wahr Charlie, May, Lena^^) und sonst würde das hier ja auch den Rahmen sprengen und nichts mehr Besonderes sein. Aber ihr seid alle toll ;)


Einen sehr vielseitigen Award habe ich vom Leseeulchen und auch von Fina bekommen. Danke euch beiden dafür ;) Vielseitig ist doch immer gut :D
Ein weiterer Grund zum freuen ist dieser süße Award <3 Fina, ich weiß gar nicht mehr wie ich dir noch danken soll^^ Und danke Rina ;) Dich und deinen Blog kenne ich zwar noch nicht allzu lange, aber ihr seid mir schon richtig ans Herz gewachsen :)


Und dazu gehören diese Fragen:

Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?
Ganz einfach: Nachtisch xD Ich gehöre da eindeutig zu den Leuten, die sich aufs Süße stürzen. Schokolade, Kuchen, Pudding, Kekese, hm - lecker :D

Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder Erscheinung?
Natürlich spielt die Erscheinung auch eine Rolle. Es ist eben so, dass man zuallererst das Äußere einer Person kennen lernt, bevor man mehr über sie erfahren kann. Trotzdem zählt für mich die Persönlichkeit viel mehr. Jemand kann noch so toll aussehen, wenn der Charakter nicht stimmt, dann muss ich denjenigen nicht näher kennen lernen...

Wann hast du den Blog gegründet?
Am 03.08.2012 ;) Irgendwie erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht und wie viel man innerhalb von einem halben Jahr alles entdeckt :D

Welche Person hat dich inspiriert, in dieser Welt mit was neuem anzufangen?

Puh, diese Frage ist echt schwer zu beantworten. Da gibt es so viel, dass mich dazu bewegt hat. Zum einen natürlich die Autoren mit ihren wunderschönen Geschichten ;) Aber dann auch ein paar andere Blogger, auf deren Blogs ich schon vor meiner Bloggerzeit gerne vorbeigeschaut habe. Im speziellen wären das vorallem: Collection of Bookmarks, Leselurchs Bücherhöhle und Die Edelstein-Trilogie Fanseite. Auf diesen Blogs schaue ich noch immer gerne vorbei, aber mittlerweile sind noch so viele andere dazugekommen^^

Verfolgst du viele Blogs?
Womit wir bei dieser Frage wären :D Natürlich lese ich auf ganz vielen Blogs. Mit der Zeit stößt man im Blogger-Universum auf so viele tolle Leute und deren Blogs, dass man einfach überall und bei jedem mitlesen will. Leider fehlt mir die Zeit, immer einen Kommentar dazulassen, aber das meiste, das über mein Dashboards läuft, bekomme ich mit xD

Kochst du lieber oder lässt du dich lieber bekochen?
Ich koche sehr gerne, mir bleibt auch oft gar nichts anderes übrig, wenn meine Eltern beide arbeiten sind^^ Am Wochenende ist es aber auch ganz schön, mal was von Mama zu essen bekommen xD Sonst probiere ich aber wirklich gerne selber mal ein neues Rezept ;)

Welches Buch liest du momentan?
Gelesen wird gerade nix^^ Dafür habe ich gestern das Hörbuch "Prinsengracht 263" angefangen und da ich das im Bus getan habe, musste ich mich echt beherrschen, um nicht zu weinen. Und dabei weine ich bei Büchern und Filmen normalerweise wirklich nie! Also ein Tipp von mir: "Prinsengracht 263" nicht im Bus oder Zug lesen, bzw. hören :P

Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
Oh oh, ich glaube, da bin ich überfragt. Ich würde mal auf ein T-shirt tippen, dass ich vor einigen Jahren auf einem Kindergeburtstag selbst gestaltet habe - mittlerweile benutze ich es allerdings nur noch zum Schlafen :P

Was ist dein Lieblingsrezept?
Schupfnudeln mit Sauerkraut - und zwar von meiner Oma gemacht :D Die ist die weltbeste Köchin und jedes Mal wenn meine Schwester und ich sie für ein paar Tage besuchen kommen, steht das auf jeden Fall mal auf dem Tisch ;)

Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Ehrlichkeit, Humor, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Offenheit

Was ist dein Lieblingsfilm?
"Die Tribute von Panem" - das Buch wurde echt gut umgesetzt!
"Türkisch für Anfänger" - so lustig :D
"Ps: I love you" - *schluchz* traurig *schluchz*, der einzige Film, der mich bis jetzt zum Weinen gebracht hat


So, was fehlt jetzt wohl noch? Genau, die Leute, die sich über den "the versatile Blogger Award" und den "Best Blog"- Award freuen dürfen ;) Ich werde aber im Gegensatz zu der Vorgabe von schon allein 20(!!!) Bloggern beim "Best Blog"- Award nur ein paar wenige nennen. Schließlich sollen die Awards auch noch irgendwie besonders sein und so ist die Chance auch höher, dass der Award bei dem betreffenden Blogger noch nicht angekommen ist...


Scatty (die Black & White-Challenge gerade ist echt klasse, da muss ich mich echt schämen, dass ich bis jetzt so wenig gelesen habe! Aber auch sonst ist dein Blog super -.-)
Haveny  (Auch wenn ich bei dir nicht allzuviel kommentiere, lese ich immer sehr gerne deine Posts^^)
Bine (gleicher Buchgeschmack^^ da entdecke ich immer wieder etwas tolles bei dir ;))

Falls ihr drei euch jetzt wundert, für welchen Award ihr nominiert wurdet: für beide :D Ihr könnt euch einen raussuchen oder auch beide nehmen, das habt ihr verdient ;)

Eigentlich wollte ich jetzt ja noch den Tag von Lena beantworten, aber mir rennt irgendwie die Zeit davon (Physik muss ich mir ja auch noch mal anschauen...) daher muss das noch ein bisschen warten. Würde sowieso ein bisschen viel werden :P Aber nur dass du es weißt Lena, ich habe dich und diese interessante Frage nicht vergessen ;)


So, euch noch allen einen schönen Abend. Hoffentlich könnt ihr wenigstens etwas anderes als euer Physikbuch lesen ;)

Montag, 25. Februar 2013

*Rezension* Der Schluss-mach-Pakt

Quelle: cbj
 Titel: Der Schluss-mach-Pakt 
Autorin: Shana Norris
 Einzelband
 Ausgabe: Taschenbuch
 Verlag: cbj
  Erschienen: 10.12.2012
 Sprache: deutsch
  Originaltitel: The Boyfriend Thief
  Seitenzahl: 352
  Preis: 7,99 € (D) 
  ISBN: 978-3-570-40160-6
Quelle: cbj

Wie wird sie ihn los – mit meiner Hilfe?
Avery hat den perfekten Plan: Um eine hervorragende Ärztin zu werden, will sie im Sommer an einem renommierten Projekt in Costa Rica teilnehmen. Einziges Problem: Ihr fehlt noch das nötige Kleingeld für diesen Trip. Als Averys Erzfeindin Hannah davon Wind bekommt, bietet sie ihr einen Deal an. Avery soll Hannahs Freund Zac dazu bringen, mit Hannah Schluss zu machen – Belohnung: 500 Dollar! Avery schlägt ein und hat kurz darauf auch schon einen Plan, wie sie die Aufgabe lösen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne Zac gemacht …

*Dies & Das* Ihr seid die Besten! Und ein kleines Umstyling ;)

Einen schönen Montag wünsche ich euch ;)
Ich habe heute erst zur dritten Stunde und da bleibt mir noch ein bisschen Zeit um mich ersten mal bei euch zu bedanken ;)


Als ich meinen Blog vor stark einem halben Jahr angefangen habe, hätte ich echt nie gedacht, dass ich so viele liebe Menschen kennen lernen würde ;) Ihr versüßt mir jeden Tag und es mach so unglaublich viel Spaß mit euch über Bücher zu schreiben! Ich danke euch so sehr und hoffe, dass wir noch lange Zeit miteinander zu tun haben werden ;) Fühlt euch alle geknuddelt ♥


Übrigens habe ich gestern noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Nichts großartiges, aber es war eine gute Methode um zu vergessen, dass man ja eigentlich auf eine Physikarbeit lernen sollte^^ Jedenfalls habe ich jetzt eine Signatur und der Cursor hat sich in eine kleine Blume verwandelt ;) Außerdem habe ich die Kommentarbilder rund gemacht und einen Fortschrittbalken unter die Bücher, die ich gerade lese, gestellt :D Ach und dann habe ich es endlich hinbekommen, dass nicht nur angezeigt wird "keine Kommentare", "1 Kommentar" und "Kommentare", sondern man kann jetzt die genaue Anzahl an Kommentare erkennen ;)

Was für die meisten von euch nicht mal bemerkbar ist, ist dass man jetzt nicht mehr auf meinem Blog als Anonym kommentieren kann. Eigentlich wollte ich das nicht so einstellen, damit auch nicht registrierte Leser mir einen Kommentar schreiben können, aber in letzter Zeit wurde ich derartig mit Spam überschwemmt, dass mit einfach keine andere Möglichkeit eingefallen ist. Weil die Captchas sind einfach nervig und mit dem Freischalten kann ich die Spams natürlich auch nicht abhalten. Es tut mir also wirklich Leid für alle, die nicht bei Blogspot, Google+, etc. angemeldet sind, ich würde wirklich gerne etwas von euch lesen, aber es geht halt nicht anders :/ Vielleicht finde ich bald noch eine andere Lösung, aber vorerst wird es wohl so bleiben...

Ja, würde mich natürlich freuen, wenn ihr mir sagt, was ihr von meinen Änderungen haltet^^ Sonst wünsche ich euch noch einen schönen Tag und wenn alles gut läuft gibt es heute Abend die Rezension zu "Der Schluss-mach-Pakt" ;)

Sonntag, 24. Februar 2013

*Blogparade*

Irgendwie scheine ich in letzter Zeit die Blogparade immer auf den letzten Drücker zu machen - schlechte Angewohnheit! Ab nächster Woche muss das wieder anders sein^^



#8 Welches Buch möchtest du als nächstes Lesen?
Quelle: Carlsen

Da es ein Rezensionsexemplar ist wird als nächstes "Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest" gelesen. Ich freue mich auch schon sehr darauf, weil ich  Conni schon seit der Kindheit kenne^^ Erstmals habe ich sie in den Pixibüchern kennen gelernt, dann kam ihre Grundschulzeit und schließlich Conni & Co. Natürlich habe ich davon nicht alles gelesen, aber ist jetzt doch mal wieder schön, etwas von ihr zu lesen. Ich bin wirklich gespannt wie sie sich so als Teenager schlägt ;)


*Auf Bücherjagd* KW8 Mein armer SuB

Hallo ihr Lieben,

diese Woche bin ich leider nicht allzu viel zum lesen gekommen (Schule, das sagt alles, oder?), dafür hat sich mein SuB wieder sehr vergrößert. Und dabei wollte ich den doch eigentlich senken... Naja, ich freue mich trotzdem über meine neuen Schätze, auch wenn ich mir so langsam Sorgen machen sollte, dass ich nie alle Bücher gelesen bekomme und mir der Platz ausgeht :P



Für meine ersten zwei Neuzugänge darf ich mich beim Carlsen-Verlag und dem Boje-Verlag bedanken. Zum einen wäre das "Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest" von Dagmar Hoßfeld. Auf das Buch freue ich mich schon sehr. Wie ihr wahrscheinlich auf dem Bild erkennen könnt, ist auf dem Cover der Name "Conni" zu sehen. Mit Conni bin ich aufgewachsen (Pixibücher, das waren noch Zeiten :D) und jetzt bin ich mal gespannt, wie sich Conni als Teenager schlägt. Die Leseprobe war auf jeden Fall schon mal super, so dass ich mich wirklich gefreut habe, als ich das Buch bei vorablesen gewonnen habe.


Zum anderen habe ich noch "Wen küss ich und wenn ja, wie viele" von Mara Andeck bekommen. Für dieses Buch habe ich mich auf Blogg dein Buch beworben und es tatsächlich auch gewonnen. Zwischendurch wollte ich es gar nicht mehr, aber da war es dann schon zu spät. Ich habe nämlich eine Rezension gelesen, die mir das Buch doch ziemlich vermiest hat. Daraufhin hatte ich gleich mal bei Bdb vorbeigeschaut und war beruhigt, als ich gesehen habe, dass die Bewerbungphase schon vorbei war. "Super, gar kein Problem, dann habe ich das Buch nicht gewonnen" - so ähnlich war mein erster Gedanke. Zwei Tage später schaue ich ins E-mail-Postfach und was grinst mich da frech an? - Die Mail von BdB, dass ich "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" als Rezensionsexemplar bekomme^^ Naja, ich gehe jetzt einfach mal positiv an das Buch ran. Es wird mir einfach viel besser gefallen, als der Rezensentin, die mich so abgeschreckt hat -.-

Außerdem habe ich diese Woche noch ein richtig gutes Schnäppchen gemacht :D Ich bin am Dienstag bei Weltbild vorbeigelaufen und sofort ist mein Blick auf die Auslage mit Mängelexemplaren gefallen. Für ein Taschenbuch wurden nur 3,99€ und für drei zusammen 10€ verlangt. Da musste ich einfach ein bisschen stöbern^^ Und habe drei Bücher entdeckt, die ich schon lange mal lesen wollte :D


Von Nicholas Sparks will ich schon seit Ewigkeiten mal ein Buch lesen. Zwar liegt auf meinem SuB bereits "Wie ein einziger Tag" aber "Für immer der Deine" konnte ich da definitiv nicht stehen lassen^^ Besonders durch den Film "The Lucky One" hat ja wohl schon jeder vom Inhalt gehört (auch wenn man ihn nicht gesehen hat, so wie ich^^). Jetzt bin ich mal gespannt, wie es mir gefallen wird :D

Den Titel "Rubinrotes Herz, Eisblaue See" liebe ich *.* Und weil ich den Inhalt auch sehr interessant finde, stand das Buch schon lange auf der Wunschliste. Genauso wie "Der Sommerfänger" und obwohl ich die vorigen 4 Bände noch nicht gelesen habe, musste der einfach mit. Irgendwie werde ich mir die anderen auch noch beschaffen können und solange habe ich noch genug Bücher auf dem SuB, die ich bis dahin lesen kann^^



Und zu guter Letzt habe ich noch "Nicht mein Märchen" von E.M. Tippetts als Rezensionsexemplar vom Übersetzer Michael Drecker erhalten. Da Fina das Buch ziemlich gut gefallen hat, freue ich mich schon darauf es zu lesen. Ich habe ich auch schon ein bisschen reingelesen (so die ersten 2 Kapitel^^) und bis jetzt ist es echt nicht schlecht^^


Habt ihr schon ein Buch von meinen Neuzugängen gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Liebe Grüße,

*Re-Read-Challenge* Die Nackten



Quelle: Fischer
Für die Schule mussten wir dieses Buch 2012 lesen und damals war ich nicht sonderlich von dem Buch angetan. In meiner Rezension habe ich dem Buch nur 2½ Leseblüten gegeben. Da wir im Januar eine Arbeit über das Buch geschrieben haben, habe ich es zuvor nochmal gelesen. Daher kann ich nun endlich auch mal einen Beitrag zur Re-read-Challenge abgeben. "Die Nackten" ist nämlich das einzigste Buch seit Beginn der Challenge, dass ich nocheinmal gelesen habe *schäm* Das muss sich in nächster Zeit wirklich ändern, aber gut, jetzt geht es ja erstmal um "Die Nackten".

Überraschenderweise hat mir das Buch beim zweiten Mal Lesen ein bisschen besser gefallen. Ich fand es natürlich noch immer nicht großartig, aber dadurch dass ich an den Schreibstil schon gewohnt war, hat er mich nicht mehr so sehr gestört. 
Die Charaktere kannte ich auch schon und so viel es mir leichter, mich auf sie einzulassen.
Trotzdem konnte mich das Buch aber nach wie vor nicht mitreisen und obwohl die Autorin die Probleme der Jugendlichen sehr gut darstellt, haben sie mich einfach nicht berührt. Daher würde ich dem Buch nach dem Re-read vielleicht 3 Leseblüten bekommen, also immerhin eine kleine Steigerung^^

Samstag, 23. Februar 2013

*Samstags Sonne* Lieblingsliebespaare und King & Queen Tourney

Hallo ihr Lieben,
nachdem es diese Woche ziemlich ruhig im Bücheruniversum war, möchte ich euch heute meine Lieblingsbuchpaare vorstellen. Passenderweise findet gerade ja auch die "King & Queen Tourney" bei Cityrella statt, bei der am Ende das Lieblingsliteraturpärchen gewinnt. Zur Zeit ist Nominierungphase und wenn ihr auch ein Paar nennen wollt, dann klick mal hier ;)

Außerdem habe ich heute auch beim Buchlabyrinth einen Post von Fina entdeckt, in dem sie ihre Lieblingspaare vorstellt, wodurch sie mich erst zu diesem Post inspiriert hat ;)


zum vergrößern einfach draufklicken ;)  
(bearbeitet mit PhotoScape)


Es gibt so viele wundervolle Paare und es würde wirklich sehr lange dauern über jedes zu reden und ihnen damit auch gerecht zu werden ;) Deshalb lasse ich es bei diesem Bild und wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir die gerne stellen ;) Und wer weiß, vielleicht komme ich bei einer anderen "Samstags Sonne" nochmal auf eins der Pärchen zurück^^ Verdient hätten sie es allemal! Was für ein Lieblingspärchen habt ihr denn?

Ach und falls sich jemand wundert -.- Ich mochte zwar "Halo" nicht so gerne, aber Bethany und Xavier sind hier trotzdem aufgezählt. Die beiden sind zusammen einfach süß und auch wenn Beth mir des Öfteren auf die Nerven ging, so muss man sie als Paar einfach lieben :D

Donnerstag, 21. Februar 2013

*Leserunde* Bevor ich sterbe 29-35

 "Mit einem Erdbeereis in  der Hand werde ich nicht sterben, dass weiß ich." (Bevor ich sterbe, Jenny Downham - S. 249)

Die Fünfte Etappe bei der Leserunde zu "Bevor ich sterbe" ist geschafft und ich bin mal wieder sehr zwiegespalten. Erstmal muss ich aber alle vorwarnen, die dieses Buch nicht gelesen haben - meine Leseeindruck enthält wahrscheinlich den ein oder anderen Spoiler!


Streitthema Nummer 1: mal wieder die Charaktere
Mal ehrlich, glaubt Tessa, das ganze Universum würde sich nur um sie drehen? Ja, sie ist sterbenskrank und das ist sicherlich eine sehr schwere Situation, aber deshalb ist sie mir doch nicht automatisch sympathisch! Irgendetwas besonderes muss sie einfach an sich haben, dass man mit ihr mithofft, mitlacht und mitweint - aber bisher habe ich nichts entdeckt, dass mich ihr verbunden fühlen lässt. Das fehlt mir einfach! Es gibt die ein oder anderen Momente, in denen ich Tessa mal verstehen kann und mich nicht wegen dies oder jenem über sie aufrege - aber das sind eben leider die Ausnahmen...

Zoey kommt in diesem Teil nur wenig vor und ich muss sagen, dass ich darüber beruhigt bin. Zwar konnte ich im vierten Abschnitt immerhin ein bisschen Frieden mit ihr schließen, aber meine beste Freundin wird sie sicherlich nicht. Durch die Schwangerschaft verändert sie sich aber und ich finde, zum Positiven (schlechter wäre ja auch nicht mehr gegangen^^). Das einzigste Mal als sie vorkommt, hat sie mich mehr überzeugen können als Tessa.

Adam mag ich, aber dass ich mich in ihn verliebt hätte so wie Tessa, kann ich nicht behaupten. Ehrlich gesagt kann ich ja nicht mal verstehen und glauben, dass Tessa ihn wirklich liebt - mir kommt es eher so vor, als wäre sie vor allem rein körperlich an ihm interessiert. Ich sage nur "Ich will dich". Hat jemand zufällig gezählt, wie oft das im Buch vorkommt :P

Tessas Vater und ihren Bruder Cal mochte ich beide von Anfang an und das ändert sich auch in diesem Teil nicht. Diese beiden sind definitiv die Lichtblicke in "Bevor ich sterbe" ;) Tessas Mutter lernt man auch besser kennen und ich finde, sie schlägt sich eigentlich ganz gut.


Gedanke Nummer 2: Der Schreibstil
Im Großen und Ganzen mag ich den Schreibstil. Er lässt sich meistens relativ flüssig lesen und ich kann mich in die Situationen hineinversetzen. Was mich allerdings wirklich nervt, ist dieser aufgesetzte Jugendslang. In diesem Teil war er zwar nicht ganz so ins Auge stechend, aber das musste mal erwähnt werden^^

Die Gefühle von Tessa finde ich eigentlich ziemlich gut beschrieben, auch wenn ich sie nicht immer (okay, meistens -.-) so ganz nachvollziehen kann. Warum zum Teufel tickt sie z.B. so aus, als sie erfährt, dass sich Adam für eine Uni bewirbt? Soll er etwa sein ganzes Leben für sie aufgeben? Klar ist der Gedanke nicht einfach, dass man bald sterben wird und das Leben geht für die anderen einfach so weiter. Aber sollte sie sich nicht für ihn freuen, wenn er eine Chance für sein Leben bekommt? 


Zu guter letzt: Die Handlung
In gewissem Grade ist die Handlung ja recht vorhersehbar. Es erwartet wohl niemand ein Happy End. Dass sie ausgerechnet kurz vor ihrem Urlaub im Krankenhaus landet, ist natürlich ein mieser Schicksalsschlag, aber war irgendwie auch zu erwarten. Die Szenen im Krankenhaus, als sie denkt, dass sie stirbt, fand ich aber sehr emotional. Ich musste echt schlucken, denn mit ihren Gedanken über den Tod hatte Tessa wirklich Recht. 

Die Handlung fand ich in diesem Abschnitt ganz gut, nur Kapitel 34/35 war dann echt eine Katastrophe. Der Ausraster! Was sollte das? Tessa ist verzweifelt, gut, aber deshalb muss sie ja nicht gleich alles zerstören. Ich war natürlich zum Glück noch nie in solch einer Situation, aber das fand ich dann doch etwas übertrieben. Und als sie den Fernseher aus dem Fenster schmeißt - ähm, das war dann schon sehr unrealistisch. Ich meine, sie hat kaum Kraft, aber einen Fernseher kann sie aus dem Fenster schmeißen, ist klar... Und der liebe Herr Papa und Cal dürfen dann wieder die Scherben zusammenklauben!


Fazit
Ich bin froh, wenn wir den letzten Teil durchhaben. Ich fand diesen Abschnitt zwar nicht grottenschlecht, aber doch sehr durchwachsen. Insgesamt bin ich wirklich von dem Buch enttäuscht und ich glaube nicht, dass sie das noch im letzten Abschnitt ändert. Ich will aber guter Dinge an die übrigen Kapitel gehen und hoffen, dass das Ende doch noch sehr mitreisend, außergewöhnlich und berührend ist.



Wie hat euch der 5.Abschnitt gefallen? Was sagt ihr zu den Charakteren, Schreibstil und Handlung? Wie geht ihr an die letzten Kapitel dran?

Ich hoffe, euch hat mein Bericht zu diesem Teil gefallen und er erfüllt euren Erwartungen ;)

Sonntag, 17. Februar 2013

*Blogparade* Wunschlistenerfüllung uns so ;)


#6 Welches Buch hast du zuletzt von deiner Wunschliste gekauft?

Das letzte Buch von meiner Wunschliste war "Die Einzige". Und das stand ungewöhnlicherweise mal gar nicht so lange auf der Wunschliste^^ Normalerweise braucht es immer ewig, bis ich ein Buch vom Wunschzettel kaufe. Dafür mache ich viele Spontankäufe :P Aber bei "die Einzige" musste ich einfach zuschlagen, als mich das in Berlin bei Thalia angelacht hat :)

#7 Über welches Buch hast du deine letzte Rezension geschrieben?

Das war "Seelen". Eigentlich habe ich das Buch ja schon Anfang Januar gelesen, aber für die Rezension habe ich dann doch recht lange gebraucht. Geht es euch auch so, dass ihr bei Büchern, die ihr wirklich richtig gut findet, immer ewig für die Rezension braucht? Ich habe dann nämlich immer das Gefühl, dem Buch nicht gerecht zu werden, sodass ich da ewig rumsitze und dauernd nochmal was ändere^^

*Auf Bücherjagd* KW 5,6 & 7: Wenn Kabale und Liebe aufeinander treffen, wird keiner die Einzige um halb vier im Pyjama kennen


Uh, mein letzter Neuzugängepost ist echt schon eine Weile her. Allerdings gab es für mich auch nicht allzu viele neue Bücher^^ 




"Kabale und Liebe" ist eigentlich kein richtiger Neuzugang. Meine Mutter hat eine Weile bei ihren Büchern gekramt, bis sie es gefunden hat und hat es mir dann für die Schule "geschenkt" :P

Richtig gefreut habe ich mich dafür über "Und keiner wird dich kennen", das ich von Beltz&Gelberg für dich Buchbloggeraktion bekommen habe. Bin auch schon mittendrin (das Lesezeichen verräts^^) und bis jetzt gefällt es mir wirklich richtig gut. Sehr spannend!

Ich habe ja schon angedeutet, dass ich mir in Berlin zwei Bücher gekauft habe. Wenn Charlie mir aber auch verrät, wo man in Berlin gut Bücherkaufen gehen kann^^ Da konnte ich doch gar nicht wiederstehen :P Außerdem hatte ich noch einen 30€-Gutschein für Thaila, der musste ja irgendwann mal verbraucht werden :D

Also habe ich mir "Die Einzige" und "Im Pyjama um halb vier" gekauft. Von "Die Einzige" habe ich bereits schon (das Buch ist ja noch sehr neu^^) ein paar richtig gute Rezensionen gelesen. Die Geschichte klingt einfach richtig interessant und bei dem Cover kann man doch sowieso nicht nein sagen^^
Und von "Im Pyjama um halb vier" erhoffe ich mir einfach eine unterhaltsame Liebesgeschichte für zwischendurch. Von Gabriella Engelmann kenne ich ja schon "Küss den Wolf" und das fand ich ja schon ziemlich gut. Also mal sehen wie nun ihr neues Buch ist. Hat ja ausnahmsweise nichts mit Märchen zu tun :P

Was haltet ihr von meinen Neuzugängen? Kennt ihr schon eins der Bücher? Ach, und dann wüsste ich gerne noch eure Meinung zu meinem "Auf Bücherjagd"-Logo^^

*Aktion* Meine Schullektüren

Hallo ihr Lieben ;)
In den letzten Tage hat sich einiges gesammelt, was ich hier noch posten möchte^^ Ich weiß eigentlich gar nicht, mit was ich anfangen will. Weil ich aber gerade erst bei Charlie ihren Beitrag zum "Action-Freitag" gesehen habe, mache ich einfach das mal als erstes^^ Und unsere wunderschönen (*husthust*) Schullektüren sind doch auch mal ein Thema wert ;)

Und was soll das jetzt eigentlich genau sein? Ich werde mich einfach an meine Schullektüren erinnern und sie in Kategorien einteilen. Dazu übernehme ich einfach mal Charlies Einteilung. "Gute Schullektüren", "Schlechte/Seltsame" und "nicht einteilbar". Kann sein, dass ich ein paar Bücher, die wir in der Schule gelesen haben, schon wieder vergessen habe, aber an einige erinnere ich mich noch gut^^ Und ich finde es echt interessant zu sehen, was andere in der Schule so lesen mussten. Wenn es euch auch so geht, dann ist ja gut - dann wird dieser Post nämlich nicht nur für mich :P


Gute Schullektüren

"Findefuchs" von Irina Korschunow 
-> gelesen: 1.Klasse
An diese Geschichte kann ich mich noch erstaunlich gut erinnern, obwohl es schon so lange her ist, dass ich es gelesen habe. Mir hat der "Findefuchs" damals auch sehr gut gefallen. Die Geschichte ist echt süß und in der ersten Klasse fand ich es auch total aufregend, wie die Füchsin den kleinen Findefuchs rettet ;) Außerdem vermittelt das Buch auch bestimmte Werte, die uns so näher gebracht wurden.

"Tom Sawyer" von Mark Twain
-> gelesen: 5.Klasse
Mir hat "Tom Sawyer" damals sehr gut gefallen, obwohl wir Mädchen in der Klasse uns davor noch lautstark beschwert hatten, dass das doch bloß ein blödes Jungsbuch sein :P Ich fand es dann aber doch ziemlich spannend und auch sehr lustig. Es hat mir sogar so gut gefallen, dass ich danach auch unabhängig von der Schule "Huckleberry Finn" gelesen habe - das sagt doch alles^^

"Der Brief für den König" von Tonke Dragt
-> gelesen: 6.Klasse
 Dieses Buch dürfte wahrscheinlich mein erster "historischer Roman" gewesen sein. Und ich war sehr von der Ritterwelt begeistert^^ Das Buch ist auch wirklich schön geschrieben und sehr spannend. Außerdem mochte ich die Charakter sehr gerne. Neben Tiuri, dem Protagonisten, waren auch die anderen Personen sehr interessant. Auch hier habe ich den zweiten Band gelesen, ohne von der Schule dazu gezwungen zu werden. "Der wilde Wald" ist sogar noch gefährlicher und spannender als Band 1 :D


Nicht Einteilbar

"Die Welle" von Morton Rhue
-> gelesen: 7.Klasse
Ich denke, dass einige in der Schule "Die Welle" gelesen haben. Das Buch behandelt ja auch ein sehr wichtiges Thema - den Nationalsozialismus und wie aus einer kleinen Bewegung eine große Welle wird. Ich war von dem Buch weder sonderlich angetan, noch fand ich es total schrecklich. An den Schreibstil kann ich mich nicht mehr so gut erinnern, aber die Charakter, oder besser ihr Verhalten, fand ich manchmal sehr unverständlich und das hat mich damals sehr gestört. Was ich aber wirklich schrecklich fand, war der Film zum Buch. Die Handlung wurde dort ziemlich geändert und besonders der Schluss hat mir gar nicht gefallen. 

"Goodbye Mr. Hollywood" von John Escott
-> gelesen: 7.Klasse
Ich muss sagen, dass ich das Buch etwas seltsam fand. Schon alleine der Name "Mr. Hollywood" hat mich die ganze Zeit irritiert. Zwar heißt der Protagonist nicht wirklich so, aber schon allein die Tatsache, dass diese Fremde ihn so nennt, fand ich damals doof. Naja, natürlich gehört das zu dem Rätsel, das Nick (alias Mr. Hollywood) lösen muss, aber mir hat es einfach nicht gefallen^^ Sonst ist die Geschichte recht spannend (für diese Altersklasse) und das Englisch war gottseidank auch nicht zu schwer, so dass ich das Meiste gut verstanden habe.

"Das Fräulein von Scuderi" von E.T.A. Hoffmann
-> gelesen: 9.Klasse
Unser Lehrer hat damals begeistert erzählt, dass "Das Fräulein von Scuderi" eigentlich der erste Krimi war. Seine Begeisterung konnte ich dann allerdings nicht so ganz teilen. Die Geschichte ist zwar interessant und beruht auf einer guten Idee, spannend fand ich sie aber nicht wirklich. Man weiß ca. nach der Hälfte, wer der Mörder ist und danach geht es nur noch darum, wie Fräulein Scuderi die Unschuld des zu Unrecht Verdächtigten beweist. Begeistert war E.T.A. Hoffmann wohl auch von der Hexenverfolgung zu dieser Zeit in Paris, da er diese seitenlang beschreibt, obwohl sie überhaupt nichts zum Buch beiträgt und einfach unnötig ist.

"Agnes" von Peter Stamm
-> gelesen: 10.Klasse
"Agnes" habe ich erst derletzt gelesen, weil es bei uns im Abitur Sternchenthema sein wird. Es war auch noch gar nicht Pflicht es jetzt zu lesen, aber weil wir mit der Klasse auf eine Lesung zu diesem Buch gegangen sind, habe ich es gleich mal gelesen. Müsste ich ja sowieso nächstes oder übernächstes Jahr machen^^ Das Buch fand ich auch etwas seltsam (man weiß z.B. gar nicht, wie der Protagonist heißt), aber im Großen und Ganzen fand ich es ganz gut. Gerade wie der Autor das Verschwimmen von Realität und Fantasie verdeutlicht fand ich sehr gut.


Schlechte/Seltsame Schullektüre

"Kleider machen Leute" von Gottfried Keller
-> gelesen: 8.Klasse
Mein erster Klassiker überhaupt und das dürfte wohl auch der Grund sein, warum ich von Anfang an das Buch nicht mochte. Die Sprache, an die konnte ich mich einfach nicht gewöhnen. Wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass es Klassiker gibt, bei denen die Sprache viel schlimmer ist. Naja, hier hat sie mir jedenfalls schon nicht gefallen und ich fand auch den Auktorialen Erzähler nicht so toll. Das einzigste Interessante ist wohl der Hintergrund der Geschichte - Schein und Sein^^

"Wilhelm Tell" von Friedrich Schiller
-> gelesen: 8.Klasse
"Wilhelm Tell" haben wir kurz nach "Kleider machen Leute" gelesen und da kam mir dann plötzlich Gottfried Kellers Sprache richtig angenehm vor^^ Mal abgesehen davon, dass "Wilhelm Tell" ein Drama ist und mich somit schon die ganze Dialogform genervt hat, ist die Sprache einfach uralt. Unsere ganze Klasse hatte damit Probleme, das Buch sprachlich überhaupt zu verstehen. Und inhaltlich war es nicht besser. Ich verstehe noch immer nicht so wirklich den Inhalt dieses Buches! Es gab einfach rein gar nichts, dass mir an diesem Buch gefallen hat.

"I know what you did last summer" von Lois Duncan
-> gelesen: 8.Klasse
Okay, das erste, was mich an diesem Buch schon mal gestört hat, war das Cover. Das sieht einfach scheußlich aus und auch nach dem Lesen kann ich keinen Bezug zur Geschichte erkennen. Ja, und sonst fand ich die Handlung einfach seltsam und unlogisch. Es klingt ja erstmal spannend, das vier Jugendliche den letzten Sommer gemeinsam verbracht haben und jetzt bekommt plötzlich eine von ihnen einen Brief mit den Worten "I know what you did last summer". Aber die Umsetzung hat mir dann so gar nicht gefallen. Sobald es ein Problem gab, hat sich das kurze Zeit später auch schon wieder in Luft aufgelöst. An das Ende kann ich mich schon nicht mehr erinnern, aber ich meine, es war ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Überhaupt nicht logisch!

"Nichts" von Janne Teller
-> gelesen: 9.Klasse
Furchtbar, einfach nur furchtbar. Hätte sich unser Lehrer nicht so viel Mühe gegeben, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht mal fertig gelesen. Die Idee für das Buch ist zwar ziemlich interessant - es geht um die Bedeutung, die wir im Leben haben und ob es überhaupt eine gibt - aber das war einfach schrecklich umgesetzt. Ich könnte mich da echt ewig drüber aufregen. Schon allein der Schreibstil: total unnahbar, komische Sätze, ... Mit den Charakteren konnte ich auch gar nichts anfangen. Nicht mal mit der Ich-Erzählerin kann man sich identifizieren. Und wirklich aufgeregt hat mich Pierre Anthon. Das ist der Junge, der die ganze Klasse, von der das Buch handelt, aufmischt. Er behauptet, nichts hätte eine Bedeutung und deshalb würde es sich auch nicht lohnen etwas zu tun. Also setzt er sich auf einen Pflaumenbaum und hockt da die ganze Zeit rum. Wenn aber seine Mitschüler auf dem Weg zur Schule an seinem Pflaumenbaum vorbeikommen, schmeißt er mit Pflaumen nach ihnen. JEDESMAL! Und da habe ich mich dann schon gefragt: "Warum schmeißt er überhaupt mit Pflaumen? Ich dachte, es lohnt sich nicht, überhaupt etwas zu tun? Warum versucht er seine Mitschüler zu überreden, dass nichts eine Bedeutung hat? Es lohnt sich doch überhaupt nicht, überhaupt etwas zu tun!" Versteht ihr, was ich meine? Naja, und abgesehen davon war das Buch auch echt eklig. Oder möchtet ihr gerne eine detailgetreue Beschreibung davon lesen, wie Jugendliche einem Mitschüler die Hand abhacken? Bäh, einfach nur widerlich!!!

"Andorra" von Max Frisch
-> gelesen: 9.Klasse
Mal sehen, was fällt mir zu diesem Buch ein? Seltsam! Ja, mal wieder eine Schullektüre, die einfach seltsam ist. Die Grundidee ist zwar auch interessant, aber wie das dann umgesetzt wurde... Am Schlimmsten ist ja das Ende. Die Hauptcharakter sind alle tot oder total verrückt. 

"Die Nackten" von Iva Procházková
-> gelesen: 10. Klasse
Dazu habe ich ja sogar eine Rezension geschrieben. Ich glaube, die sagt so ziemlich alles^^  Die Charaktere sind einfach seltsam, so dass man sich überhaupt nicht mit ihnen identifizieren kann. Und der Schreibstil von Ivá Procházková hat mir auch nicht gefallen.


"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller
-> gelesen: 10. Klasse
 "'Romeo und Julia' bloß viel schlechter". Ich glaube ungefähr so hat mein Kommentar zu diesem Buch gelautet^^ Die Sprache ist mal wieder sehr veraltet (Was ja an sich nicht schlimm ist, früher haben die Leute eben so geredet. Bloß warum müssen wir dann solche Bücher, die wir sprachlich kaum verstehen, noch lesen, wenn es so viele tolle neue Bücher gibt?) Und sonst ist die Geschichte eben eine typische Liebesgeschichte und total vorhersehbar. Gut, ich habe nicht gewusst, wer am Ende die beiden umbringt, aber das spielt auch keine große Rolle. Ob nun wie bei "Romeo und Julia" beide Selbstmord begehen oder nicht, ist nicht so ausschlaggebend. Naja, und sonst fand ich die Geschichte einfach unoriginell. Ich mochte "Romeo und Julia", weil die Verfeindung der Familien gut ausgearbeitet ist und es auch wirklich tragisch ist. "Kabale und Liebe" hat zwar auch einen tiefgründigen Hintergrund - der Klassenunterschied zwischen Adel und Volk -, aber die Umsetzung fand ich hier einfach nicht gut gelungen.


Puh, das waren schon ganz viele Schullektüren^^ Und auf mich warten ja noch zwei Jahre... Auffällig ist aber definitiv, dass die Bücher immer schlechter wurden. Woran das wohl liegen mag? :P Ich wäre ja mal dafür, dass wir z.B. "Der Junge im gestreiften Pyjama" oder so in der Schule lesen würden.

Durch was für Bücher habt ihr euch in der Schule quälen müssen? Habt ihr eins von meinen Schullektüren gelesen und wie fandet ihr es? Ich bin gespannt auf eure Meinung :)

Samstag, 16. Februar 2013

*Samstagssonne* Blogger schenken Lesefreude

Viele von euch haben bestimmt schon von der Aktion gehört, aber da ich sie so toll finde, möchte ich auch noch mal darauf eingehen ;)



Am 23.04 ist Welttag des Buches. Letztes Jahr gab es eine große Buchverschenk-Aktion zu diesem Anlass. Da das leider nicht für dieses Jahr geplant ist, haben sich Christina und Dagmar eine schöne Alternative überlegt. Jeder Blogger, der mitmachen will, verschenkt am Welttag des Buches ein Buch über seinen Blog. Wie das genau funktioniert? Da lasse ich Christina und Dagmar mal selber reden ;)



Wir Buch-Blogger sind Botschafter in Sachen Lesefreude und deswegen ist der Welttag des Buches unser Tag! An diesem besonderen Feiertag wollen wir die Welt mit unserer Begeisterung für Bücher anstecken. Wir werden bloggen wie die Wilden und wir werden Bücher verschenken!
Wer kann mitmachen?
Alle buchbegeisterten Blogger – egal ob Buch-Blog, Autoren-Blog, Alltags-Blog, Tech-Blog und egal, auf welcher Plattform gebloggt wird. Auch reine Facebook-Fanpages sind willkommen!

Wie lautet der Plan?
Am 23.4.2013, dem Welttag des Buches, veröffentlichen alle teilnehmenden Blogger einen Beitrag, in dem sie ein Buch verlosen. Natürlich sind wir neugierig, warum ihr euch gerade für dieses Buch entschieden habt! Ist es ein Buch von einem Lieblingsautor, ein unentdecktes Buchjuwel, ein Buch aus Kindertagen oder ein Überraschungstitel?
Leser, die diese Bücher gewinnen möchten, kommentieren eure Beiträge. Verlost werden die Bücher am 30. April.

Wo kann ich mich anmelden?
Mit diesem Formular:
https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dGhOdlhaWDBEc3o5WGxQeEdQUzRnSEE6MQ
Wir benötigen deine Blog-Url, den Namen des Blogs, deine E-Mail-Adresse, deine Facebook-Fanpage (falls vorhanden) und den Titel des Buches, das Du verschenken möchtest. Falls Du den Titel noch nicht festlegen möchtest, kannst Du ihn auch bis zum 20. April nachmelden.

Was macht ihr mit diesen Angaben?
Wir sammeln alle teilnehmenden Blogs und veröffentlichen auf Facebook und Twitter, welcher Blog welches Buch verschenkt.

Wer steckt hinter der Aktion?
Gestartet wurde diese Gemeinschaftsaktion von Christina von http://pudelmuetzes-buecherwelten.de/ und Dagmar alias http://geschichtenagentin.blogspot.de/. Aber das finden wir nicht wichtig – für uns ist das eine Gemeinschaftsaktion von buchbegeisterten Bloggern für lesebegeisterte Menschen!

Ich habe noch Fragen!
Für weitergehende Fragen haben wir ein Forum eingerichtet und eine Facebook-Seite:
http://www.carookee.net/forum/BlogdenWelttagdesBuches/
www.facebook.com/BloggerschenkenLesefreude

Wie bleibe ich auf dem Laufenden?
Alle Neuigkeiten über die Aktion posten wir auf Facebook und auf Twitter :
http://www.facebook.com/BloggerSchenkenLesefreude
https://twitter.com/BlogdenWelttag
#lesefreude

Lasst uns den Welttag des Buches gemeinsam feiern – Wir Blogger, Wir Leser, Wir Buch-Fans!


Genau dieser Meinung bin ich auch und deshalb habe ich mich auch gleich zu der Aktion angemeldet^^ Wollt ihr wissen, welches Buch ich mir zum Verlosen rausgesucht habe? Und zwar habe ich mir überlegt, dass "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak doch ganz nett wäre ;) Das Buch ist so ziemlich für jede Altersklasse geeignet (eigentlich nur nicht für Kinder) und wirklich richtig richtig gut. Ich kann das Buch einfach nur jedem empfehlen und deshalb habe ich mir es auch ausgesucht. Außerdem ist das Thema des Buches wirklich wichtig und Markus Zusak hat das sehr berührend umgesetzt. Falls ihr noch mehr über das Buch erfahren wollt, dann klickt doch mal hier. Leider habe ich keine Rezension zu dem Buch geschrieben, aber der Samstagssonnebeitrag dürfte auch ziemlich gut Einblicke in das Buch geben ;)

Freitag, 15. Februar 2013

*Rezension* Seelen

Quelle: Carlsen
 Titel: Seelen
Autorin: Stephenie Meyer
Einzelband/Reihe ? 
Ausgabe: Taschenbuch
 Verlag: Carlsen
  Erschienen: Juni 2011 (Erstausgabe: August 2008)
 Sprache: deutsch
  Originaltitel: The Host
  Seitenzahl: 912
  Preis: 9,95 € (D) 
  ISBN:  978-3-551-31036-1
Quelle: Carlsen
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Sogenannte Seelen haben sich in den menschlichen Körpern eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Nur wenige Menschen sind noch frei und leisten Widerstand, so wie Melanie. Als sie gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft gegen die Verdrängung aus ihrem Körper - und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Die Suche nach Jared, Melanies Geliebtem, wird dadurch nicht gerade einfacher, vor allem, weil auch Wanda nach und nach Gefühle für ihn entwickelt.

Donnerstag, 14. Februar 2013

*Rezension* Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

Quelle: Silberfisch
Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick 
Autorin: Jennifer E. Smith  
Sprecherin: Anna Carlsson
Einzelband   
Ausgabe: Hörbuch (ungekürzt)   
Verlag: Silberfisch
  Erschienen: März 2012 

Sprache: deutsch
  Originaltitel: The statistical probability of love at first sight
Dauer: 335 min
  Seitenzahl der Hardcoverausgabe: 224
  Preis: 19,95 € (D) 
  ISBN: 978-3-86742-123-2
Quelle: Silberfisch
Hadley könnte sich wirklich Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Aber dass sie ihr Flugzeug verpasst und auf dem New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie doch nicht gewollt. Genauso wenig hatte sie vor, sich hier rettungslos zu verlieben. In den Jungen mit den verwuschelten Haaren, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um Olivers Herz zu gewinnen ... 
Anna Carlsson liest diese außergewöhnliche Liebesgeschichte mit großer Leichtigkeit.

*Dies und Das* Bin wieder zuhause ;)

Hallo ihr Lieben,
zuerst werden wir mal ein bisschen poetisch ;)
Du bist dort zuhause wo sich dein Herz daheim fühlt.
Ja, ich bin wieder zu Hause und obwohl es in Berlin sehr schön war, freue ich mich jetzt auch wieder zuhause zu sein. Lesetechnisch bin ich ziemlich zufrieden mit dem Urlaub. Zwar habe ich nicht alle Bücher gelesen, die ich mit genommen, aber das habe ich auch gar nicht erwartet. "Der Schluss-mach-Pakt", "Percy Jackson" und "Kabale und Liebe", was ich allerdings bei meinem Pack-Bild vergessen hatte, sind fertig gelesen. Außerdem habe ich "Und keiner wird dich kennen" angefangen, was mir bis jetzt richtig gut gefällt.

In den nächsten Tagen wird es dann einige Rezensionen geben. Morgen als allererstes auf jeden Fall eine zu "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick". Und ich kann euch jetzt schon mal sagen, dass ihr das Buch fett auf eurer Wunschliste vermerken solltet ;)
Achja und natürlich habe ich auch zwei Bücher aus Berlin mitgebracht. Welche, seht ihr dann am Sonntag :D

Liebe Grüße,
Filo